Turnier in Köln „Come Together Cup“ lässt es krachen: Superstar bei Promi-Spiel dabei

Alexander Wehrle als Torwart beim Come together Cup 2019.

Szene aus dem Promi-Spiel 2019: Damals hielt Ex-FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle den Kasten in Köln sauber.

Vor dem RheinEnergie-Stadion in Köln findet am 26. Mai der „Come Together Cup“ statt.

Sportliche Höchstleistung, Party, Musik und das Leben der Vielfalt: Wer noch nie beim „Come Together Cup“ (CTC) am RheinEnergie-Stadion war, hat auf jeden Fall etwas verpasst. Mehr denn je in diesem Jahr, wenn es an Christi Himmelfahrt (26. Mai) endlich wieder mit Publikum und jede Menge Programm nach der Corona-Pause losgeht.

„Wir freuen uns und können es kaum erwarten“, sagt CTC-Initiator Andres Stiene. „Der Fußball kann gesellschaftlich noch so viel mehr an Positivem bewirken und das eben nicht nur im Profifußballsektor, sondern auch im Amateur- und Freizeitfußballbereich“. Neben dem Hobby-Fußballturnier setzen 20.000 Menschen ein Zeichen gegen Ausgrenzung und für Vielfalt.

Köln: Pietro Lombardi läuft bei „Come Together Cup“ auf

Veranstalter Sebastian Lange freut sich auf den Startschuss um 8.30 Uhr: „Nach zwei Jahren mit Einschränkungen dürfen wir endlich wieder aus dem Vollem schöpfen und unseren Besucherinnen und Besuchern einen ausgelassenen, unbeschwerten und kunterbunten Tag bereiten.“

Alles zum Thema Cat Ballou
  • Rosenmontag TV-Hammer: Lauterbach wird Stargast in Kölner ARD-Sitzung
  • Fahrradklima in Köln Schon wieder der letzte Platz: Das stört Radler an Köln besonders
  • Karneval gibt's nicht nur Kasalla Das wird jeck: Kölner Top-Stars rocken Autokino
  • Am Stadion Jubel! Kölner Kult-Veranstaltung kehrt noch diesen Sommer zurück
  • Fans überglücklich Kölner spricht aus, was alle bei Tanzbrunnen-Konzert fühlen
  • Nach Lockdown Musik-Hammer: Brings und Co. mit erstem Konzert im Kölner Tanzbrunnen
  • „Mer looße üch nit allein“ Endlich: Neue Hoffnung für Kölner Karnevalskünstler
  • Arena-Konzert So viele helfen: Kölner Karneval schon jetzt mit Mega-Spendensumme
  • Tauschkonzert im WDR Kölsche Musik-Power: Fans begeistert, aber mit fettem Kritikpunkt
  • Wirt von Kölner Kult-Brauhaus packt aus Warum dieser Job so hart und gefährlich ist
Pietro Lombardi bei einem Auftritt

Pietro Lombardi (hier im März 2022 in Berlin) wird die Fußballschuhe beim „Come Together Cup“ in Köln schnüren.

Für das CTC-Comeback hat man sich einiges ausgedacht und für das (nicht so ernst gemeinte) Promi-Spiel (16 Uhr) lassen die Organisatoren richtige Stars auflaufen.

Köln: Cat Ballou und Planschemalöör rocken beim „Come Together Cup“

Jean Pütz als Schiedsrichter wird wohl sehr genau darauf achten, ob sich unter anderem Pietro Lombardi und Martin Klempnow („Dennis aus Hürth“) fair verhalten. Lena Goeßling, Alexander Wehrle, Thomas Kessler, Shary Reeves, Mathias Mester und viele weitere prominente Gesichter sind ebenfalls mit von der Partie.

Sobald das Turnier mit den insgesamt 84 Mannschaften zu Ende ist, geht es dann beim Bühnenprogramm so richtig los: Julie Voyage ist dabei, ab 18.10 Uhr Planschemalöör, danach rocken Cat Ballou die Hütte. Aber nicht allein: Marcella Rockefeller wird mit der Band im Duett singen, weil am 27. Mai die gemeinsame Single „Blau Grün Graue Augen“ erscheinen wird.

Es ist also angerichtet auf den Vorwiesen. Der Eintritt ist natürlich wie immer frei. Ein Großteil der Einnahmen gehen dann an gemeinnützige Organisationen wie die Kölner Aidshilfe oder anyway.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.