Paukenschlag Lufthansa will Köln verlassen

Olympia-Schock Kameramann sackt mit laufender Kamera zu Boden: ZDF bricht Übertragung ab

Sorge beim ZDF: Während Olympia-Reporter Alexander Ruda und Experte Sven Fischer noch das vergangene Biathlon-Rennen analysieren, spielt sich hinter der Kamera ein kleines Drama ab.

Erst Gold-Jubel, dann Kamera-Sorgen im ZDF. Nur wenige Minuten waren vergangen, nachdem Biathletin Denise Herrmann (33) im Einzelrennen am Montag (7. Februar 2022) die Goldmedaille gewonnen hatte. Noch waren ZDF-Reporter Alexander Ruda und TV-Experte und Ex-Biathlet Sven Fischer (50) dabei, das Rennen zu analysieren.

Doch dabei stimmt irgendetwas nicht: Die Kamera schwankt unruhig hin und her. Immer wieder blickt Ruda besorgt zum Kameramann. Dann sackt die Kamera plötzlich nach unten. Während Fischer seinen Satz beendet, wirkt Ruda sichtlich nervös. „Ist hier alles in Ordnung? Sind wir noch im Bild?“, fragt er in Richtung Kamera.

Olympia: ZDF-Kameramann mit Unterkühlung beim Biathlon

Diese bleibt weiter unruhig. Dann die Aufklärung: „Wir hören gerade, dass unserem Kameramann ein bisschen schlecht wird.“ Nach der ersten Verwirrung geht Fischer hinter die Kamera. „Leg dich hin, leg dich hin“, hört man ihn sagen.

Alles zum Thema Biathlon

Währenddessen informiert Ruda die Zuschauer: „Unser Kameramann hat gerade gesundheitliche Probleme“, sagt er, während das Bild auf die leere Biathlon-Strecke gelenkt wird. „Vielleicht geben wir mal ganz kurz zurück ins Studio, wenn ihr schon bereit seid, Katrin und Laura“, schließt Ruda ab. Und dann zum Kameramann: „Setz dich am besten mal hin, sodass mit dir alles okay ist.“

ZDF schaltet von Biathlon-Strecke schnell ins Olympia-Studio

Die ZDF-Regie schaltet schnell und geht umgehend ins heimische Olympia-Studio nach Mainz, wo Katrin Müller-Hohenstein (56) das Wort übernimmt und sagt: „Gesundheit geht vor!“

Als das ZDF etwas später zur Siegerehrung zurück an die Strecke schaltet, gibt Ruda Entwarnung: „Unserem Kameramann geht es wieder besser, er hatte eine kleine Unterkühlung. Aber er hat was getrunken, die Maske abgenommen, durchgeatmet und wird uns dann beim nächsten Einsatz wieder helfen. Gute Besserung, aber ihm geht es wieder gut.“ (ls)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.