Generalprobe wird zum Mega-Flop Riesige Fan-Wut: Sky bittet um Entschuldigung

Sky-Moderatorin Katharina Kleinfeldt im Studio während der Zweitliga-Übertragung. Wegen technischer Probleme über die Streaming-Dienste SkyGo und Wow ärgerten sich viele unzufriedene Kundinnen und Kunden.

Sky-Moderatorin Katharina Kleinfeldt am 23. Juli 2022 während der Zweitliga-Übertragung im Studio. Längst nicht jedem war eine störungsfreie Übertragung vergönnt.

Die 2. Bundesliga läuft schon – auf Sky allerdings noch äußerst stotternd. Bei der Übertragung der Samstagsspiele des zweiten Spieltags hatte der Pay-TV-Anbieter über seine Streaming-Dienste SkyGo und Wow massive Probleme.

Dieser Fußball-Nachmittag ist vielen Fans so richtig auf die Stimmung geschlagen! Schuld waren am Samstag (23. Juli 2022) aber in vielen Fällen nicht die Ergebnisse der drei Zweitliga-Spiele, sondern die massiven Probleme während der Übertragung auf Sky.

Der Pay-TV-Anbieter lieferte zwar über seine Receiver per Kabel und Satellit eine zuverlässige Begleitung der Einzelspiele sowie der Konferenz ab, wer auf den Stream über SkyGo sowie den SkyTicket-Nachfolger Wow gesetzt hatte, bekam von den 90 Minuten aber nicht allzu viel mit. Das setzte sich auch beim anschließenden Qualifying der Formel 1 fort.

Sky: 2. Bundesliga im Stream sorgt für Übertragungs-Chaos

Dutzende Beschwerden häuften sich bei Twitter an, auf mehrere enttäuschte Anfragen seiner Kundinnen und Kunden ging der Service-Account von Sky beim Kurznachrichten-Dienst aber zunächst nicht ein. Auf dem Facebook-Account von Wow das gleiche Bild: Viele Beschwerden, keine Antworten.

Alles zum Thema 2. Fußball-Bundesliga

„Zwei Spieltage, zwei Ausfälle. Null Feedback von Wow über die Probleme. Hätte nichts dagegen, wenn die Rechte in Zukunft nicht mehr an Sky gehen“, klagte dort ein Nutzer. Auch EXPRESS.de schaltete rein und war von mehreren Störungen und Fehlern betroffen. Entspanntes Fußballgucken: unmöglich.

Oftmals klappte noch nicht einmal der Start des Streams, verschiedene Fehlercodes ließen Nutzerinnen und Nutzer ratlos zurück. Klappte es dann irgendwann doch, hing die Übertragung minutenlang hinter dem eigentlichen Spiel zurück, vereinzelt wurden auch Szenen in Dauerschleife gezeigt.

Sky-Übertragung der 2. Bundesliga: Aussetzer und Dauerschleife

„Dass Kaiserslautern jetzt auch schon zum gefühlt zehnten Mal Reese so zum Kopfball lässt, ist ja ne absolute Frechheit!“, schrieb ein Fan mit Blick auf die Dauer-Wiederholung genervt. Er war nicht der Einzige, dem das zwischenzeitliche 2:1 von Holstein Kiel gegen den 1. FC Kaiserslautern (Endstand 2:2) durch Fabian Reese (24) wieder und wieder im Stream serviert wurde.

„Reese bei mir jetzt schon mindestens sechs Tore geschossen. Hier bekommt man was zu sehen für sein Geld!“, spottete daher auch ein anderer Zuschauer, der die Begegnung aus Kiel nur häppchenweise zu sehen bekam.

Erst nach Abpfiff der Spiele entschuldigte sich Sky für die Probleme. „Leider haben wir eine technische Störung, sodass zahlreiche Kunden gerade unsere Übertragungen nicht verfolgen können“, schrieb der Sender am Samstagnachmittag: „Wir entschuldigen uns und arbeiten mit Hochdruck an der Behebung.“

Bis zum Start der Formel-1-Qualifikation in Frankreich um 16 Uhr lief die Fehlersuche allerdings noch, erneut gab es massive Beschwerden über technische Probleme.

DFB-Pokal als nächste Herausforderung für Sky

In der Sky-Zentrale in Unterföhring dürften die Hoffnungen nach dem rabenschwarzen Samstag auf der alten Theaterweisheit ruhen: Geht die Generalprobe schief, wird die anschließende Aufführung umso besser.

Mit Blick auf 30 Spiele im DFB-Pokal am kommenden Wochenende winkt ansonsten noch mal deutlich mehr Fan-Frust. Schließlich kommen mit Klubs wie Borussia Dortmund, Schalke 04 oder dem 1. FC Köln auch Spiele von Klubs mit reichlich Fan-Potenzial auf Sky zu – und damit auch eine Vielzahl potenzieller unzufriedener Kundinnen und Kunden. (bc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.