Deadline Day live Berater enthüllt Zukunfts-Pläne von Nico Schulz – Bayern-Deal jetzt offiziell

Regionalliga West FC-U21 verliert trotz Überzahl in Wuppertal – auch Fortuna Köln mit Niederlage

Frust Marvin Obuz.

Ähnlich wie im Hinspiel am 5. November: Auch Marvin Obuz konnte die Niederlage gegen den Wuppertaler SV nicht verhindern.

Am Samstagnachmittag war die U21 des 1. FC Köln im Bergischen beim Wuppertaler SV zu Gast. Fortuna Köln empfing zuvor den SC Wiedenbrück.

Die U21 des 1. FC Köln traf am Samstag (16. April 2022) bei strahlend blauem Himmel zur Bundesliga-Anstoßzeit um 15.30 Uhr in der Fußball-Regionalliga auf den Wuppertaler SV. Im Stadion am Zoo gab es für die Kölner jedoch trotz Überzahl nichts zu holen.

Für die andere Kölner Mannschaft in der Regionalliga West setzte es zuvor ebenfalls eine Niederlage. Im Heimspiel gegen den SC Wiedenbrück verlor Fortuna Köln mit 2:3.

U21 verliert trotz Überzahl in Wuppertal

Für die U21 des 1. FC Köln gab es auch mit den Profis Jonas Urbig, Bright Arrey-Mbi und Marvin Obuz beim Wuppertaler SV nichts zu holen. In einer müden ersten Halbzeit beider Mannschaften sorgte lediglich Durim Berisha vom WSV für einen Aufreger. Vor der Bank der Kölner foulte er Olli Schmitt überhart und kassierte in der 45. Minute den Platzverweis.

Alles zum Thema Fortuna Köln

Doch auch mit einem Spieler mehr auf dem Feld konnten die „kleinen Geißböcke“ dem WSV nicht gefährlich werden. Statt den Druck auf die gegnerische Abwehr zu erhöhen, kassierte die U21 das Gegentor. Ohne Bedrängnis köpfte Lion Schweers nach einer Ecke in der 52. Spielminute zur 1:0-Führung für die Wuppertaler ein.

Auch in der Folge fiel der Mannschaft von Trainer Mark Zimmermann keine gefährliche Idee in Richtung Wuppertaler Tor ein. Nach einer eigenen Ecke kam es dann ganz dick: In Überzahl ließen sich die Kölner auskontern und Niklas Heidemann erhöhte auf 2:0 für den WSV (68.).

Fortuna Köln verliert Heimspiel gegen Wiedenbrück

Fortuna Köln startete nicht besser in ihre Partie, bereits zur Pause lagen die Südstädter mit einem Rückstand in die Kabine. Nach dem Treffer von Stanislav Fehler (34.) erhöhte Bjarne Pudel (45.+2) nach einer Ecke kurz vor Ende des ersten Durchgangs zum 0:2-Halbzeitstand.

Nach der Pause nahm sich der Klub aus der Südstadt einiges vor – mit Erfolg. Nach einer Flanke von Suheyel Najar schob Leon Demaj den Ball in der 56. Minute in die Maschen zum Anschlusstreffer.

Dennoch reichten die Bemühungen der Südstädter nicht für den Ausgleich. Kurz vor Ende der regulären Spielzeit sorgte Ufumwen Osawe (88.) mit dem 1:3 für die Vorentscheidung zugunsten der Wiedenbrücker. Der Anschlusstreffer durch Jannik Löhden (90.+5) zum 2:3-Endstand kam deutlich zu spät. Durch die Niederlage der U21 des 1. FC Köln verdrängt der Wuppertaler SV die Fortuna vom vierten Tabellenplatz.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.