Nationalmannschaft in der Einzelkritik Zahlreiche Total-Ausfälle – Flick korrigierte seine Aufstellung spät

Timo Werner im Zweikampf mit Francesco Acerbi in Bologna.

Hatte einen schweren Stand: Timo Werner (hier im Duell mit Francesco Acerbi) beim Spiel in Italien am 4. Juni 2022.

Deutschland startet mit einem Remis in Italien in die Nations League. Bei sommerlichen Temperaturen enttäuschten einige DFB-Kicker. Die Einzelkritik und die Noten zum Spiel.

Mit dem 1:1-Unentschieden zum Start in die Nations League in Italien kann das deutsche Team leben. Aber die Leistung der Mannschaft war über weite Strecken wenig berauschend. Einige Spieler enttäuschten auf der ganzen Linie. Hansi Flick (57) reagierte entsprechend und wechselte zahlreiche Schwachstellen aus. Immerhin brachten die Joker dann noch einmal Schwung in das Spiel.

Der Bundestrainer urteilte: „Die erste Viertelstunde war ganz okay, danach haben wir den Rhythmus etwas verloren und uns den Schneid abkaufen lassen. Das Positive: Nach dem 0:1 ist die Mannschaft zurückgekommen.“ Generell habe sein Team aber „zu wenig Tempo“ und „zu viele Fehler“ gemacht.

Die Einzelkritik und die Noten zum Nations-League-Spiel gegen Italien

Manuel Neuer 4

Glück beim Pfostenschuss von Scamacca. Ein unsauberer Ball landete im Aus. Beim Gegentor wirkte er zögerlich.

Alles zum Thema Timo Werner
  • Romantik pur beim DFB Flick-Team im Hochzeits-Rausch: Fünf Stars unter der Haube
  • Irres WM-Doping Diese Tor-Party gegen Italien hat Spaß gemacht
  • Italien-Party zum Trotz Nach dem Urlaub beginnt der WM-Druck: Flicks Warnung an seine Stars
  • Nationalmannschaft in der Einzelkritik Gündogan verdrängt Goretzka – Werner gelingt Befreiung
  • Nations League live Gegen Italien: Flick bringt wieder fünf Neue – Sané und Werner sind gefordert
  • Kommentar zur Sturm-Krise beim DFB Festhalten an Werner bringt nichts – so wird Terodde doch zum Thema
  • Einzelkritik und Noten Deutschland quält sich in Ungarn mit Sturm-Flop und Wackel-Abwehr
  • Das kann doch nicht wahr sein! VerFLICKst noch mal – Hansi kann nur noch 1:1 spielen
  • Zu wenig Torgefahr beim DFB-Team Flick zählt Werner an: Klare Botschaft an Chelsea-Stürmer
  • Nations League live Knaller-Duell gegen England: Flick baut sein Team gleich auf sieben Positionen um

Benjamin Henrichs 5

Er sollte über den rechten Flügel Dampf machen. Doch ihm gelang nichts. Stockfehler, unsaubere Pässe, kein Lauf bis zur Grundlinie.

ab 59. Jonas Hofmann 3

Zeigte deutlich mehr Elan über rechts. Leitete auch den Ausgleich mit ein.

Niklas Süle 4

Der Bald-Dortmunder mit einigen guten Aufbau-Aktionen. Aber die Abstimmung mit Rüdiger passte nicht. Beim Gegentor orientierungslos.

Antonio Rüdiger 4

Hatte viel Arbeit mit dem robusten Scamacca. Deutschlands Abwehr-Boss verlor in einigen Situationen auch mal den Überblick.

Thilo Kehrer 5

Flicks Allzweckwaffe, diesmal allerdings unverständlicherweise über links aufgeboten. Dort konnte er den italienischen Druck nicht stoppen. Beim Gegentor ohne Druck auf die Flanke.

Joshua Kimmich 3

Der Mann für die langen Pässe in die Spitze. Phasenweise tauchte er ab. Den Ausgleich erzielte er aber mit viel Willen.

Leon Goretzka 4

Kommt beim Abschluss immer noch zu häufig in Rücklage, weshalb die Bälle über das Tor sausen.

ab 69. Ilkay Gündogan -

Ging oft mit nach vorne. Wird sicher noch mehr Spielanteile bekommen.

Serge Gnabry 3

Hatte nach seinem schönen Solo die erste Torchance auf dem Schlappen. Emsig, aber auch mit Standproblemen auf dem nassen Rasen.

ab 80. David Raum -

Gewohnt mit Dampf. Scheiterte in der Nachspielzeit an Donnarumma. 

Thomas Müller 4

Irgendwie auch noch im Bayern-Saison-Austrudel-Modus. Zu wenig torgefährliche Aktionen für seine zentrale Position. 

ab 69. Kai Havertz -

Wichtiger Einsatz vor dem 1:1. Sehr emsig, sah sogar noch Gelb.

Italiens Alessandro Bastoni (l.) und Deutschlands Kai Havertz im Zweikampf.

Kai Havertz (hier im Duell gegen Alessandro Bastoni) kam in der Schlussphase gegen Italien am 4. Juni 2022 noch zum Einsatz.

Leroy Sané 5

Noch hat die Flick-Kur nicht die erwünschte Wirkung gezeigt. Keine gelungene Aktionen, Fehlpässe, schwache Körpersprache. 

ab 59. Jamal Musiala 4

War direkt aktiv. Verstolperte leider eine Möglichkeit. 

Timo Werner 5

Diese Vorstellung spielte den Kritikern in die Karten. Probleme mit der Abseitslinie, mit technischen Schwächen. 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.