„Mich überrascht nichts mehr“ Messi schießt nach Suarez-Abschied erneut gegen Barca

Messi Suarez

Der Krach zwischen Lionel Messi und seinem Verein, dem FC Barcelona, ebbt nicht ab.

Barcelona – Der Krach zwischen Lionel Messi (33) und seinem aktuellen Klub, dem FC Barcelona, scheint nicht enden zu wollen. Nun äußerte sich der Weltfußballer über Instagram und kritisierte seinen Verein für die Art und Weise, wie sie Teamkollege und Kumpel Luis Suárez (33) verabschiedeten.

„Die Wahrheit ist, dass mich an diesem Punkt nichts mehr überrascht“, schrieb der Argentinier in seiner Botschaft auf Instagram. „Du hättest es verdient, verabschiedet zu werden als das, was du bist: einer der wichtigsten Spieler in der Geschichte des Klubs“.

Alles zum Thema Social Media

Suárez hatte aus den Medien erfahren, dass Barcelonas neuer Trainer Ronald Koeman (57) nicht mehr mit ihm plante. Nicht gerade die feine Art, findet auch Messi.

Am Donnerstag verabschiedete sich Suárez nach sechs erfolgreichen Jahren in Barcelona bei einer Pressekonferenz unter Tränen. Er wird nun für Atletico Madrid auflaufen, denn dort unterschrieb er einen Zweijahresvertrag.

„Es wird ungewohnt sein, dich in einem anderen Trikot zu sehen und viel mehr, gegen dich zu spielen“, verabschiedete sich Messi von seinem langjährigen Teamkollegen, für den er nur die besten Worte übrig hat. Anders, als für seinen aktuellen Verein. (jh / sid)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.