+++ EILMELDUNG +++ Public Viewing am Rhein England-Spiel in Köln: Schon jetzt gibt es Sperrungen

+++ EILMELDUNG +++ Public Viewing am Rhein England-Spiel in Köln: Schon jetzt gibt es Sperrungen

Bei RTL-ÜbertragungMatthäus über neue DFB-Maßnahme: „Früher kamen die Frauen erst zum Viertelfinale“

TV-Experte Lothar Matthäus (l.) deutet mit einem Fingezeig auf etwas hin.

TV-Experte Lothar Matthäus (l.) und RTL-Moderatorin Laura Papendick beim Viertelfinal-Hinspiel zwischen Bayer Leverkusen und West Ham United am 11. April 2024.

Bei der TV-Übertragung zum Conference-League-Finale sprachen Moderatorin Laura Papendick und Lothar Matthäus über die deutsche Nationalelf. Dabei ging es auch um eine neue Maßnahme des DFB.

von Felix Rasten (fr)

Vor dem Conference-League-Finale zwischen Olympiakos Piräus und der AC Florenz (1:0) am Mittwochabend (29. Mai 2024) ging es bei der TV-Übertragung von RTL natürlich auch wieder um die deutsche Nationalmannschaft.

Moderatorin Laura Papendick (35) und TV-Experte Lothar Matthäus (63) sprachen dabei über das Teamgefüge und die Stimmung beim DFB im Trainingslager in Blankenhain. Dabei war Matthäus von einer Maßnahme besonders angetan. 

Matthäus: „Es hat sich alles ein bisschen verändert gegenüber meiner Zeit“

„Es hat sich ja alles ein bisschen verändert gegenüber meiner Zeit. Jetzt trifft die Mannschaft sich gleich am Anfang mit den Frauen. Früher sind die Frauen erst zum Viertel- oder Halbfinale mal eingeladen worden. Zeiten verändern sich, aber ich glaube, für die Spieler ist es gut“, erklärte der Ex-Nationalspieler. 

Alles zum Thema EM 2024

Weiter betonte er: „Die Frauen müssen dann in den nächsten Wochen auch wieder ein bisschen zurückstecken, die Familien auch und die Kinder. Deswegen finde ich das eine gute Maßnahme vom DFB, von Julian Nagelsmann, Rudi Völler und mehr, die Familien in den ersten drei, vier Tagen zu integrieren.“

Am vergangenen Sonntag (26. Mai 2024) waren unter anderem Lena Wurzenberger (Lebensgefährtin von Julian Nagelsmann), Lea Prinz (Freundin von Maxi Mittelstädt), Sabrina Völler, Lina Kimmich und die gemeinsamen Kinder, Sina Groß und Familie sowie die Partnerinnen von Alexander Nübel und Chris Führich im Trainingslager zu Gast. Sie bleiben bis Mittwoch beim Team, es gab an einem Abend ein gemeinsames Fest mit Spielern, Familien und den Mitarbeitern.

Papendick und Matthäus sprachen im Anschluss auch noch über die Erwartungen ans DFB-Team bei der Heim-EM. „Ich will ja die Latte nicht zu hochlegen, aber wir sind nach wie vor die Fußball-Macht, auch wenn die letzten Ergebnisse nicht unbedingt das Aussagen“, so der 63-Jährige. 

Auch interessant: EM 2024: Mats Hummels spricht über Nicht-Nominierung

Dennoch verfüge das DFB-Team über Weltklasse-Spieler, die Meister geworden sind und im Champions-League-Finale stehen werden. „Ich erwarte von der Mannschaft Leistung. Es braucht Leidenschaft und ein Zusammenspiel mit Fans und den Spielern sowie Journalisten. Lassen wir mal Themen weg, die Störfeuer waren bei den letzten Turnieren und dann traue ich der Mannschaft einen Pokal zu. Nämlich, die Europameisterschaft zu gewinnen im Endspiel am 14. Juli in Berlin.“

Die deutsche Nationalmannschaft eröffnet am 14. Juni die Europameisterschaft mit dem Spiel gegen Schottland (21 Uhr). In den weiteren Gruppenspielen trifft die Nagelsmann-Truppe noch auf Ungarn und die Schweiz.