„Noch diese Woche“ Regierungschef Wüst kündigt drastische Corona-Maßnahme für NRW an

Lewandowski trifft dreifach FC Bayern spaziert bei Nagelsmann-Comeback ins CL-Achtelfinale

Julian Nagelsmann breitet die Arme beim Jubel aus.

Julian Nagelsmann hatte beim Comeback in der Coachingzone des FC Bayern am 2. November 2021 gegen Benfica Lissabon allen Grund zum Jubeln.

Erfolgreicher Abend in der Champions League für den FC Bayern und Trainer Julian Nagelsmann. Durch den lockeren Sieg über Benfica Lissabon stehen die Münchner bereits sicher im Achtelfinale.

München. Kurzer Prozess beim ersehnten Comeback von Julian Nagelsmann (34). Der FC Bayern München hat bei der Trainer-Rückkehr nach Corona-Erkrankung mit einem 5:2 gegen Benfica Lissabon vorzeitig das Achtelfinal-Ticket in der Champions League gebucht.

Am Dienstagabend (2. November 2021) ließ der Rekordmeister seinem Pendant aus Portugal keine Chance und siegte trotz Gegentor und Elfmeter-Fehlschuss vor der Pause letztlich souverän und ungefährdet.

Robert Lewandowski feiert 100. Spiel in der Champions League

Während Nagelsmann Dauerbrenner Thomas Müller (32) eine wohlverdiente Pause gönnte, ging Robert Lewandowski (33) auch in seinem 100. Spiel in der Champions League auf Torejagd – und war dabei in Minute 26 mit dem 1:0 per Kopf erfolgreich.

Robert Lewandowski dreht nach einem Tor für Bayern München ab.

Robert Lewandowski bejubelt sein Tor im 100. Spiel in der Champions League. Benfica-Keeper Odysseas Vlachodimos holt den Ball aus dem Netz.

Als der Bann zur Mitte des ersten Durchgangs einmal gebrochen war, sah es kurzzeitig so aus, als würden die Bayern noch vor der Pause ins Rollen kommen. Serge Gnabry (26) erhöhte nur sechs Minuten später gegen die defensiv häufig überforderten Gäste auf 2:0. Allerdings machte es Benfica weitere sechs Minuten später doch noch einmal spannend, als Morato nach einer Ecke verkürzte.

Am 2:1-Pausenstand für Bayern München änderte sich nichts mehr, weil der vom Elfmeterpunkt sonst so treffsichere Lewandowski in der Nachspielzeit mit einem lasch geschossenen Handelfmeter an Gästekeeper Odysseas Vlachodimos (27) scheiterte.

Bayern München entscheidet Spiel gegen Benfica Lissabon mühelos

Nach der Pause stellten die Münchner den alten Abstand aber schnell wieder her, Leroy Sané vollendete eine blitzsaubere Kombination eiskalt (49.) und zog Benfica damit endgültig den Zahn.

Lewandowski wetzte außerdem die Scharte des verschossenen Elfmeters mit seinem zweiten Treffer nach einer Stunde Spielzeit wieder aus, sorgte in der 85. Minute mit seinem dritten Tor außerdem für den 5:2-Endstand.

In den verbleibenden 30 Minuten schaltete der FCB vor 50.000 Zuschauern in der Allianz Arena zeitweise spürbar zurück und wurde dafür sogar noch bestraft. Darwin Núñez (22) war eine Viertelstunde vor dem Ende frei durch und tunnelte Manuel Neuer (35) zum zwischenzeitlichen 4:2.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.