Kurioser Verkehrsunfall Fahrerloser Linienbus kracht in Wohnhaus – zahlreiche Verletzte

„Auspfeifen ist hoffentlich vorbei“ Nagelsmann macht Druck auf Bayern-Spitze vor Hoffenheim-Rückkehr

Vor dem Spiel des FC Bayern München bei der TSG Hoffenheim macht Trainer Julian Nagelsmann Vertragsdruck auf die Bayern-Spitze und spricht über seine Rückkehr.

Der Vierte gegen den Ersten: TSG Hoffenheim gegen den FC Bayern München ist das Top-Duell am 26. Spieltag der Bundesliga. Und für einen wird es ein ganz besonderer Kick. Bayern-Trainer Julian Nagelsmann (34) trifft auf den Klub, wo für ihn alles begann.

In Sinsheim startete die steile Trainer-Karriere im Profi-Fußball. Seitdem kommt Nagelsmann immer wieder gerne zurück. Das erste Gastspiel mit dem FC Bayern am Samstag (15.30 Uhr/Sky) bei seinem Ex-Klub ist eine Premiere. Und anders als bei seinen zwei Corona-Geisterspielsiegen mit RB Leipzig in Sinsheim sind diesmal endlich Zuschauer im Stadion dabei.

„Darauf freue ich mich“, sagte Nagelsmann. Und er ist gespannt auf den Empfang der 25.600 Zuschauer. „Das Auspfeifen ist hoffentlich jetzt vorbei, das wäre akuter gewesen in den ersten Wochen danach“, so Nagelsmann zu seinem Abschied aus Hoffenheim im Sommer 2019.

Trainerkarriere von Nagelsmann begann bei TSG Hoffenheim

Alles zum Thema Julian Nagelsmann
  • Sorgen beim FC Bayern Lewandowski rutscht beim Torschuss weg – Stürmer muss direkt zum Arzt
  • Nagelsmanns Wunschspieler Sabitzer von Bayern-Coach enttäuscht? Schneller Abschied droht
  • Nagelsmann Neunter Gehalts-Ranking bei Europas Trainern: Überraschungs-Sieger kassiert Mega-Summe
  • Völlig kurios Arroganz-Vorwürfe: Bayern-Trainer Nagelsmann sucht Rat bei Pferde-Coach
  • „Vegan-Hacki oder Erbsi“ Julian Nagelsmann verpasst sich einen neuen Spitznamen
  • Wechselpanne des FC Bayern DFB gibt Entscheidung zu Freiburgs Einspruch bekannt
  • „Ich hätte das nicht gemacht“ Nach Wechselfehler-Einspruch: Nagelsmann mit scharfer Kritik am SC Freiburg
  • 0:1 beim FC Villarreal FC Bayern in La Ceramica in Scherben: Bei Pleite in Spanien noch gut bedient
  • „Ein brutaler Einsatz“ Goretzkas Blut-Szene: Wurden die Bayern in Villarreal um einen Elfmeter gebracht?
  • „Keine Toleranz mehr für Ausrutscher“ Bayern-Coach Nagelsmann mit Klartext vor Augsburg

Im Februar 2016 stieg Nagelsmann im Alter von nur 28 Jahren bei den damals abstiegsbedrohten Hoffenheimern vorzeitig zum Chefcoach auf, mit 116 Partien ist er bis heute Rekordtrainer der TSG in der Bundesliga. Beim Wiedersehen misst er sich nun mit Sebastian Hoeneß (39), dem Neffen von Bayern-Ehrenpräsident Uli Hoeneß (70).

Gegen die TSG sollen Nagelsmanns drei Kapitäne, Manuel Neuer (35), Robert Lewandowski (33) und Thomas Müller (32), wie bei der jüngsten 7:1-Gala gegen RB Salzburg in der Champions League vorangehen. Im Sommer 2023 laufen die Verträge der drei Anführer aus.

Nagelsmann möchte das Thema nicht mit in die heiße Saisonphase schleppen. Er möchte mit Neuer, Lewandowski und Müller am liebsten „noch lange“ zusammenarbeiten. Damit macht er auch ein bisschen Druck auf die Führung um Oliver Kahn, die Verträge bald zu verlängern. Was Nagelsmann noch zu seiner Rückkehr nach Sinsheim sagte, sehen sie oben im Video. (ubo/dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.