Schwerer Unfall in Österreich Reisebus mit 30 Menschen umgekippt, mehrere Verletzte

Vor Bracelona-Kracher Erinnerung aus der Kindheit: Bayern-Profi flashte Nagelsmann auf der Autobahn

Julian Nagelsmann und Eric Maxim Choupo-Moting klatschen sich beim Training des FC Bayern ab.

Julian Nagelsmann (l.) und Eric Maxim Choupo-Moting am 13. September 2021 beim Training des FC Bayern.

Julian Nagelsmann war bereits als Kind Fan des FC Bayern, jetzt erzählt der FCB-Coach vor dem Champions-League-Kracher gegen den FC Barcelona von einer Autobahn-Begegnung mit einem Bayern-Star.

Barcelona. Für Julian Nagelsmann (34) gibt es am Dienstagabend (14. September 2021) die nächste Premiere: Das erste Mal steht er als Trainer des FC Bayern in der Champions League an der Seitenlinie, um 21 Uhr (Amazon Prime) ist er mit seinem Team beim FC Barcelona zu Gast.

Dass für Nagelsmann ein Traum in Erfüllung ging, als er erfuhr, dass er Trainer des FC Bayern wird, ist schon lange klar. Der Ex-Leipzig-Coach war bereits als Kind großer Bayern-Fan.

Julia Nagelsmann sah Ex-Bayern-Star Alain Sutter auf der Autobahn

Eine Erinnerung aus seiner Kindheit hat er auch heute noch im Kopf, wie er in einem Interview mit der UEFA vor dem Barcelona-Kracher verriet.

„Mein besonderer Fanmoment war, als ich Alain Sutter auf der Autobahn gesehen habe. Da war ich sechs oder sieben Jahre alt“, sagte Nagelsmann. Sein Papa habe damals gesagt: „Schau mal rüber, da ist Alain Sutter“: An dem Tag war ich besonders geflasht, weil man sonst selten die Möglichkeit hat, einen Profi aus so einer Nähe zu sehen. Ich habe ihm wild zugewunken und er hat zurückgewunken.“

Julian Nagelsmann unterschätzt FC Barcelona nicht: „Hat immer noch eine große Strahlkraft“

Sutter (53) kam im Sommer 1994 nach München und war besonders für seine blonde Mähne bekannt, die auch der Grund war, warum Nagelsmann ein Fan von ihm war: „Ich glaube wegen der Frisur.“

Alain Sutter 1994 im Trikot des FC Bayern München

Alain Sutter, hier am 15. August 1994, spielte nur ein Jahr lang für den FC Bayern.

1995 war für Sutter aber schon wieder Schluss in München, der Stürmer brachte es in 31 Einsätzen für den Rekordmeister nur auf ein Tor (sieben Vorlagen). Anschließend zog es den Schweizer zum SC Freiburg.

Für Nagelsmann gilt es nun aber den Fokus voll auf die Champions League zu setzen und die finanziell schwer angeschlagenen Katalanen nach dem Abgang von Lionel Messi (34) nicht zu unterschätzen: „Eine strahlende Figur ist weg. Messi ist ein Spieler gewesen, der sehr viele Bälle anzieht. Aber Barça hat immer noch eine große Strahlkraft.“ (tsc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.