Jetzt ist es offiziell Einigung verkündet: Deutschland erhält Gaslieferungen aus Katar

Vom FC Bayern nicht gewollt Holt Flick U21-Europameister Adeyemi zur Nationalmannschaft?

Karim Adeyemi mit Deutschlandfahne nach EM-Sieg

Karim Adeyemi nach dem Finale der U21-Europameisterschaft am 6. Juni 2021.

Bundestrainer Hansi Flick sucht händeringend nach jungen Talenten für die Nationalmannschaft, gerade im Sturm besteht noch Bedarf. Ganz oben auf der Liste steht ein Salzburger: Karim Adeyemi.

Salzburg. Auf der Suche nach Kandidaten für den Angriff der deutschen Nationalmannschaft ist DFB-Scout Hermann Gerland (67) offensichtlich in Österreich fündig geworden – und zwar bei Red Bull Salzburg in Person von Karim Adeyemi (19).

Hermann Gerland beobachtete Karim Adeyemi in Salzburg

Bereits am 8. August saß Gerland bei der Partie zwischen Salzburg und Austria Wien auf der Tribüne, um sich das Sturm-Juwel anzuschauen. Nach Informationen der „Sport Bild“ hat Neu-Bundestrainer Hansi Flick (56) seinem neuen Scout Gerland den Auftrag zur intensiven Beobachtung Adeyemis gegeben.

Gerland kennt das junge Talent, das bereits 2019 mit der Fritz-Walter-Medaille ausgezeichnet worden ist, noch aus seinen Zeiten als Jugendtrainer beim FC Bayern.

Alles zum Thema Hansi Flick
Der damalige Bayern-Trainer Hansi Flick (r) und der damalige Co-Trainer Hermann Gerland stehen auf dem Trainingsgelände an der Säbener Straße.

Hermann Gerland (l.) und Hansi Flick zusammen als Trainerteam des FC Bayern am 05. Mai 2019

Karim-David Adeyemi, Jahrgang 2002, ist der Sohn einer rumänischen Mutter und eines nigerianischen Vaters, wurde in München geboren und spielte für die Jugend des deutschen Rekordmeisters, wurde dort im Alter von zehn Jahren aber aussortiert. Danach ging es für ihn in den Nachwuchs des ehemaligen Bundesligisten SpVgg Unterhaching.

Gibt Karim Adeyemi im September sein A-Länderspieldebüt?

Der 1,77m große Stürmer durchlief in der Vergangenheit mehrere Jugend-Auswahlen des DFB. Im Juni dieses Jahres gewann er mit der U21 den Europameistertitel, im Finale wurde er in der Mitte der zweiten Halbzeit eingewechselt. Ein Tor gelang ihm beim Turnier aber nicht.

2018 verließ der Urmünchner Adeyemi die bayerische Heimat in Richtung Österreich. Red Bull Salzburg ließ sich den damals 16-jährigen Angreifer knapp 3,5 Millionen Euro kosten. In Österreich konnte er zunächst beim FC Liefering, einem Farmteam der Salzburger, Erfahrungen sammeln.

Seit 2020 steht Adeyemi im Profi-Kader der Salzburger und zeigte zu Beginn der laufenden Saison schon beeindruckende Leistungen: In den ersten vier Ligaspielen erzielte er satte fünf Tore – definitiv ein Empfehlungsschreiben an Hansi Flick.

Anfang September trifft die DFB-Elf auf Liechtenstein, Armenien und Island. Ob Adeyemi dann schon zum Aufgebot der A-Nationalmannschaft gehören wird, zeigt sich bei der Bekanntgabe des Kaders am 26. August. (jm)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.