Alles oder nichts Diese Deutschland-Tore im letzten Gruppenspiel machen Mut für Costa Rica

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft braucht am letzten Gruppenspieltag der WM in Katar einen Sieg, um das Achtelfinale erreichen zu können. Diese Tore aus der Vergangenheit machen Mut!

Es geht um alles: Im letzten Gruppenspiel bei der WM in Katar braucht die deutsche Fußball-Nationalmannschaft am Donnerstag (1. Dezember 2022) einen Sieg gegen Costa Rica, um die Chance aufs Achtelfinale zu wahren.

Sind die „Hausaufgaben“ erledigt, kommt es darauf an, wie das Parallelspiel zwischen Japan und Spanien endet. Doch zuvor müssen (am besten möglichst viele) deutsche Tore her.

Die entscheidenden Deutschland-Tore im letzten Gruppenspiel

Um frohen Mutes in die entscheidende Partie zu gehen, lohnt es sich, einen Blick auf vergangene Turniere zu werfen. Denn: Auch in der Vergangenheit war die deutsche Nationalmannschaft des Öfteren im dritten Spiel gefordert – und lieferte.

Alles zum Thema Joachim Löw

EM 2021: Deutsches Drama gegen Ungarn

Bei der EURO 2020, die aufgrund der Corona-Pandemie ins Jahr 2021 verschoben wurde, war für Deutschland vor dem letzten Gruppenspieltag noch alles drin. Gegen Ungarn tat sich die Elf von Joachim Löw lange schwer, erst kurz vor Schluss sicherte Leon Goretzka mit seinem Treffer zum 2:2 einen Punkt. Das Remis bedeutete Platz zwei, da sich Portugal im Parallelspiel mit demselben Ergebnis von Frankreich trennte.

WM 2014: Müller-Tor ebnete den Weg zum Titel

Wer hätte es gedacht? Selbst auf dem Weg zur Weltmeisterschaft 2014 war die deutsche Auswahl vor dem letzten Gruppenspiel noch nicht sicher für das Achtelfinale qualifiziert. Zugegeben: Ghana oder Portugal brauchten bei einer deutschen Niederlage im direkten Duell einen hohen Sieg, aber trotzdem waren Kapitän Philipp Lahm und Co. gefordert. Gerade, weil auch den USA ein Remis zum Weiterkommen reichte.

Mit seinem Siegtreffer zum 1:0 in der 55. Minute gegen die USA avancierte Thomas Müller nicht nur zum Matchwinner, sondern verhinderte eine Wiederholung der „Schande von Gijón“ und ebnete den Weg zum Titelgewinn.

EM 2012: Startelf-Debütant schoss Premieren-Tor zum Sieg

Dass auch zwei Siege zum Auftakt nicht unbedingt das Weiterkommen bedeuten, zeigte die EM 2012. Das letzte Gruppenspiel gegen Dänemark entwickelte sich zum zähen Ringen, doch zehn Minuten vor Schluss bescherte Startelf-Debütant Lars Bender dem DFB-Tross mit dem 2:1 den Gruppensieg und somit den Einzug in die K.o.-Runde.

WM 2010: Özil-Hammer gegen Ghana

Nach einer bitteren Niederlage im zweiten Spiel gegen Serbien musste gegen Tabellenführer Ghana ein Sieg her, um das Achtelfinale aus eigener Kraft zu erreichen. Joachim Löw brachte im ersten Bruderduell der WM-Geschichte (Jerome gegen Kevin-Prince Boateng) Cacau, doch es ist der 21-jährige Mesut Özil, der mit einem herrlichen Linksschuss in den Winkel die Entscheidung (1:0) herbeiführte. „Vor mir stand keiner, da habe ich einfach geschossen“, sagte er.

EM 2008: Ballack-Freistoß ins Glück

Gegen Co-Gastgeber Österreich stand Deutschland, erstmals bei einem großen Turnier unter der Führung von Joachim Löw, im letzten Gruppenspiel unter Druck. Sofern Polen im Parallelspiel nicht gewinnen würde, reichte ein Unentschieden. Auf beiden Plätzen stand es zur Halbzeit 0:0 – dann fasste sich „Capitano“ Michael Ballack ein Herz, drosch einen indirekten Freistoß in den Winkel und beseitigte damit alle deutschen Zweifel.

WM 2002: Zittersieg gegen Kamerun

„Ich würde mich spielen lassen“, sagte Reservist Oliver Bierhoff, seit 1996 Spezialist für Endspiele aller Art. Doch Bundestrainer Rudi Völler zeigte ihm die kalte Schulter, obwohl er meinte: „Der Druck ist unmenschlich!“ Dabei reichte gegen die von Winfried Schäfer („Ich bin ein Löwe!“) trainierten Afrikaner ein Unentschieden. Carsten Ramelow flog vom Platz, die DFB-Elf wankte – bis Marco Bode und Miroslav Klose sie mit ihren Toren zum 2:0 erlöste.

Die entscheidenden Deutschland-Tore im letzten Gruppenspiel seit 2002 sehen Sie oben in unserer Bildergalerie. (sal/mit sid)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.