Flugzeugunglück Flieger stoßen über Thüringen zusammen: Feuerwehr meldet Tote

DFB-Pokal Zur neuen Saison: Konsequente TV-Entscheidung jetzt offiziell

Der DFB-Pokal vor dem Finale in Berlin auf einem Podest.

Der DFB-Pokal vor dem Finale am 21. Mai 2022 in Berlin. Zur neuen Saison hat sich der Verband jetzt konsequent gezeigt.

Die aktuelle politische Lage zwischen der Ukraine und Russland beeinflusst auch den Sport hierzulande. So entschied der DFB jetzt, dass die Pokalspiele der neuen Saison nicht mehr in Russland ausgestrahlt werden.

In der kommenden Saison 2022/2023 des DFB-Pokals werden die Spiele nicht mehr im russischen TV gezeigt.

Das beschlossen der Aufsichtsrat und die Gesellschafterversammlung des DFB in einer Sitzung am Montag (11. Juli 2022) einstimmig.

DFB streicht Pokalsaison aus dem russischen TV-Programm

Aufgrund der aktuellen politischen Situation wolle man keinen neuen Medienrechtevertrag für den DFB-Pokal in Russland abschließen, heißt es auf der DFB-Webseite.

Alles zum Thema DFB

Der Vertrag mit dem russischen TV-Partner lief zum Ende der Saison 2021/2022 aus.

Bereits im März bezog der DFB eindeutig Stellung zu diesem Konflikt und entschied, die Einnahmen aus dem endenden Vertrag zur Russland-Vermarktung zu spenden.

Für den DFB war in diesem Zusammenhang außerdem klar, dass aktuell eine erneute Rechtevergabe nach Russland nicht mit seinen eigenen Werten vereinbar ist. (fit)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.