Flicks Mannschaft in der Einzelkritik Ein Super-Joker, zwei Bayern-Turbos und ein Total-Ausfall

Serge Gnabry zieht ab und trifft zum 1:1 für Deutschland.

Mit diesem Schuss erzielte Serge Gnabry den Ausgleich im Spiel gegen Rumänien am 8. Oktober 2021.

Deutschland liegt nach dem Sieg gegen Rumänien in der Qualifikation klar auf WM-Kurs. Hansi Flick feierte im vierten Länderspiel unter seiner Regie den vierten Sieg. Die Einzelkritik und die Noten zum Spiel.

Hamburg. Am Ende hat's also doch zum erhofften Dreier gegen Rumänien gereicht. Joker Thomas Müller erlöste Fans, Spieler und Trainer mit seinem wichtigen Tor zum 2:1. Vorher hatten schon zwei seiner Bayern-Teamkollegen überzeugt. Andere fielen hingegen ab.

Die Einzelkritik und die Noten zum WM-Qualifikationsspiel gegen Rumänien

Marc-André ter Stegen 3

Seine Pechsträhne im deutschen Tor geht weiter. Rutschte kurzfristig für Neuer ins Team und kassierte gleich mit dem ersten Torschuss den Gegentreffer.

Alles zum Thema Hansi Flick
  • Romantik pur beim DFB Flick-Team im Hochzeits-Rausch: Fünf Stars unter der Haube
  • Südafrika, Brasilien, Italien Flicks Stars sind im Urlaub: Gündogan feiert Traumhochzeit 
  • Bilanz nach Flicks Viererpack Fünf Monate vor WM: Die Gewinner und Verlierer der Länderspiele
  • Italien-Party zum Trotz Nach dem Urlaub beginnt der WM-Druck: Flicks Warnung an seine Stars
  • Nationalmannschaft in der Einzelkritik Gündogan verdrängt Goretzka – Werner gelingt Befreiung
  • Nations League live Gegen Italien: Flick bringt wieder fünf Neue – Sané und Werner sind gefordert
  • „Einfach zu viel“ Flick sauer wegen Termin-Flut: Bundestrainer mit klarem Appell an FIFA und UEFA
  • Statt Urlaub oder Nations League Gosens absolviert Triathlon und freut sich auf privates Highlight
  • Bringt Spiel 13 Glück? Flick von irrer 1:1-Serie genervt – Sané muss gegen Italien endlich wieder zünden
  • Hilft Festung Borussia-Park? Fahrig und fahrlässig: Flick verschärft den Ton vor Italien-Duell

Jonas Hofmann 3

An ihm lag's nicht, dass es anfangs so rumpelte. Gab auf der rechten Seite eine deutlich bessere Figur als Kehrer über links ab.

ab 85. Lukas Klostermann -

Nur noch ein Mini-Einsatz für den Leipziger.

Niklas Süle 3

Da die Rumänen nur eine Sturmspitze hatten, war er hinten wenig gefordert. Ging daher oft mit nach vorne, ohne gefährlich zu werden.

Rumäniens Ianis Hagi auf dem Weg zum 1:0 für seine Mannschaft.

Ianis Hagi ließ erst Antonio Rüdiger aussteigen und traf dann zum 1:0 für Rumänien am 8. Oktober 2021.

Antonio Rüdiger 4

Das war schon sehr bitter, wie sich der Chelsea-Star von Ianis Hagi verladen ließ. Wirkte längst nicht so stabil wie zuletzt.

Thilo Kehrer 5

Eine üble Vorstellung. Viele Fehlpässe, fast keine brauchbare Aktionen über links.

Joshua Kimmich 4

Bitterer Start ins 50. Länderspiel. Stand minutenlang am Elferpunkt, dann wurde ihm diese Chance genommen. Wurde übel von Stanciu gefoult. Seine Ecke führte immerhin zum Sieg.

Leon Goretzka 3

Als er sich einmal auf die linke Seite fallen ließ, leitete er den Ausgleich ein. Seine wuchtige Kopfballverlängerung nach der Ecke führte zum Sieg.

Serge Gnabry 2

Zündete immer mal wieder den Turbo und versuchte Richtung Tor zu gehen. Das wurde nach 52 Minuten mit dem Ausgleich belohnt.

Marcel Schwamborn vor dem Volksparkstadion in Hamburg.

EXPRESS.de-Sportchef Marcel Schwamborn berichtet aus Hamburg.

Marco Reus 3

Der Plan, den Dortmunder Thomas Müller vorzuziehen, ging lange nicht auf. Wenig Bindung in der Offensive, steigerte sich aber nach der Pause. Legte dann immerhin das 1:1 auf, vergab aber die große Chance zum 2:1.

ab 67. Kai Havertz -

Hätte aus der Müller-Vorlage mehr machen können.

Leroy Sané 3

Im ersten Durchgang etwas fahrig. Dennoch wieder so engagiert wie zuletzt bei Bayern. Erhielt Szenenapplaus für seinen Einsatz. 

ab 89. Karim Adeyemi -

Auch noch ein paar Länderspiel-Minuten für den Jungstar.

Timo Werner 4

Wegen solcher Spiele reiben sich die Fans am Chelsea-Stürmer. Erst die vermeintliche Schwalbe, dann mehrere falsche Pässe und unglückliche Angriffsaktionen.

ab 67. Thomas Müller -

Leitete direkt artistisch eine Chance für Kai Havertz ein, dann knipste er zum Sieg. Gegen Nordmazedonien gehört er in die Startelf.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.