Kopenhagen Panik nach Schüssen im Einkaufszentrum – „wissen noch nicht, wie viele Menschen tot sind“

Unterhaltsames Stadtduell FC-U21 beweist Moral gegen Fortuna Köln

Jubel bei den Spielern der U21 des 1. FC Köln.

Grund zur Freude gab es für die U21 des 1. FC Köln gegen Fortuna Köln erst in der zweiten Halbzeit. Das Bild zeigt die Spieler in der Partie gegen Rot Weiss Ahlen am 16. März 2022.

Am Samstagnachmittag empfing die U21 des 1. FC Köln die Südstädter von Fortuna Köln zum Stadtduell im Franz-Kremer-Stadion. An Toren mangelte es im Regionalliga-Spiel dabei nicht.

Stadtduell in der Regionalliga West! Am Samstag (23. April 2022) war Fortuna Köln zu Gast bei der U21 des 1. FC Köln. Nach dem 1:1-Unentschieden im Hinspiel ging es für die beiden Mannschaften darum, wer sich die kleine Kölner Stadtkrone aufsetzen darf.

Nach 0:2-Rückstand bewiesen die „kleinen Geißböcke“ dabei Moral und retteten ein 2:2-Unentschieden im heimischen Franz-Kremer-Stadion. FC-U21-Stürmer Hendrik Mittelstädt schnürte nach seiner Einwechslung einen Joker-Doppelpack.

FC-U21 dominiert erste Halbzeit und wird trotzdem bestraft

Mit den Profis Jonas Urbig, Bright Arrey-Mbi und Marvin Obuz in der Startaufstellung hatte die U21 des 1. FC Köln in einer unterhaltsamen ersten Halbzeit die erste Chance. Lukas Nottbeck verfehlte den Kasten der Fortuna jedoch knapp (16.).

Alles zum Thema Fortuna Köln
  • U21 mit Remis in Lippstadt, Fortuna Köln mit Arbeitssieg FC-Frauen feiern Erfolg zum Abschluss bei Kuznik-Jubiläum 
  • Wettschein geplatzt Kölner Zocker verzweifelt an Erling Haaland und Co.
  • Horn wieder für Schwäbe im Tor Diese Keeper standen schon für den FC zwischen den Pfosten – die Chronik
  • Neuer Trainer für Lewandowski? Bernd Schuster soll Polen als Sousa-Nachfolger zur WM führen
  • Sie nannten ihn „De Buur“ Kölner Fußball-Urgestein Otters im Alter von 73 Jahren verstorben
  • „Ich spüre, wie du tanzt“ Ex-Köln-Keeper und Tattoo-Model auf Baby-Wolke sieben
  • Corona-Ausbruch in der Südstadt Neue Fälle: Fortuna Köln kann nicht zum Top-Spiel antreten
  • Debüt für FC-Talent Smajic überzeugt, aber „wir haben nicht gleich den nächsten 17-jährigen Superstar“
  • Dieses Wimmelbild lebt! 180 Kölnerinnen und Kölner setzen Zeichen der Zuversicht
  • Stürmer wechselt zum Nachbar-Klub Viktoria Köln im Wechsel-Rausch: Bunjaku findet neuen Verein

Fortuna Köln machte kurz darauf wie aus dem Nichts das Tor. In der 20. Minute passte die Hintermannschaft der FC-U21 nicht auf. Maik Kegel führte einen Freistoß in der Hälfte der Fortuna schnell mit einem langen Ball auf Leon Demaj aus. Der hatte durch das kurze Abschalten der FC-Hintermannschaft genügend Platz und sorgte per sehenswertem Schuss aus rund 15 Metern für die Führung für die Fortuna.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Auch danach kamen die „kleinen Geißböcke“ eigentlich zu den besseren Chancen. Joshua Schwirtens Freistoß aus circa 20 Metern, parierte Fortuna-Keeper Andre Weis stark (23.). Bei der darauffolgenden Ecke köpfte David Winke aus kurzer Distanz knapp am Pfosten vorbei. Die größte Chance vergab Stürmer Thomas Kraus. Freistehend vor dem Tor scheiterte er am klasse reagierenden Andre Weis (34.).

FC-U21-Einwechselspieler bringen den Ausgleich

In der zweiten Halbzeit wollte die Fortuna dann keine Zweifel mehr aufkommen lassen. Gleich nach Wiederbeginn wurde der Treffer von Fortuna-Angreifer Sascha Marquet noch aufgrund einer Abseitsposition zurückgenommen. 15 Minuten später erhöhte Marquet dann regulär zur 2:0-Führung aus Sicht der Fortunen (61.). Nach einem abermals herrlichen Steckpass von Maik Kegel überlief Marquet FC-Profi Arrey-Mbi und schob den Ball aus sechs Metern am machtlosen Jonas Urbig vorbei.

Doch ohne Gegenwehr ergab sich die FC-U21 nicht. Nach einem Pfostenschuss von David Winke reagierte der eingewechselte Hendrik Mittelstädt und schob per Abstauber zum 1:2-Anschlusstreffer ein (67.). Vom Tor beflügelt glaubte die U21 plötzlich wieder an einen Punkt – und wurde belohnt.

Nach einem klugen Zuspiel vom ebenfalls eingewechselten Oliver Issa Schmitt sorgte Mittelstädt eiskalt aus circa acht Metern für den 2:2-Ausgleich im Stadtduell und ließ Fortuna-Keeper Weis keine Chance (77.). In der Folge drängte die Fortuna noch auf den späten Siegtreffer, konnte sich aber nicht mit drei Punkten im Franz-Kremer-Stadion belohnen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.