Training am MontagFan-Massen belagern FC-Profis – prominenter Ex-Profi als Zaungast dabei

1/18

Schulferien in NRW – da wissen die Profis des 1. FC Köln, dass sie wieder mehr Autogramme schreiben müssen. Am Montag war einiges los beim FC-Training.

von Uwe Bödeker (ubo)

Ball einpacken, Trikot schnappen und den dicken Filzstift nicht vergessen – für zahlreiche Fans des 1. FC Köln ist ein Besuch beim Training am Geißbockheim Pflicht in den Ferien. Am Montag (8. Juli 2024) war entsprechend viel los. Fan-Massen belagerten die Spieler nach der Einheit am Morgen. Da hieß es: viele Autogramme schreiben und Selfies machen.

Die FC-Anhängerinnen und Anhänger sahen eine intensive Einheit von Trainer Gerhard Struber (47) und den Profis. Beifall gab es für Damion Donws, der am Samstag 20. Geburtstag gefeiert hatte. Sein Olympia-Traum ist leider geplatzt, er wurde nicht für die US-Mannschaft nominiert, meinte: „Ich nehme das sportlich und hoffe, dass ich jetzt hier beim FC durchstarten kann.“

Als Zaungast auch dabei: Ex-Köln und Leverkusen-Profi Patrick Helmes (40). Er freute sich, dass so viele gute Spieler mit dem FC den Weg in die 2. Liga gehen, um schnellstmöglich den Wiederaufstieg zu schaffen. Helmes unterhielt sich mit Luca Waldschmidt (28), Dominique Heintz (30), Linton Maina (25) und Tim Lemperle (22). Impressionen von der Einheit am Montag gibt es oben in der Bildergalerie.