Clemens, Castrop & Czichos Ex-Kölner feiern Debüt bei neuen Klubs – mit Niederlagen und Kuriositäten

FC-Talent Jens Castrop feierte am Samstag sein Profi-Debüt für den 1. FC Nürnberg. Mit einer Flanke suchte er Stürmer Manuel Schäffler.

FC-Talent Jens Castrop feierte am Samstag, 12. Februar 2022, sein Profi-Debüt für den 1. FC Nürnberg.

Drei Ex-Kölner debütierten am Wochenende für ihre neuen Klubs: So liefen die Premieren von Christian Clemens (Lechia Gdańsk), Jens Castrop (1. FC Nürnberg) und Rafael Czichos (Chicago Fire).

Am Wochenende feierten gleich drei ehemalige Spieler des 1. FC Köln ihr Debüt für ihren neuen Klub. Christian Clemens (30) startete in Polen direkt mit einem Knall, Jens Castrop (18) schnupperte zum ersten Mal Profi-Luft und Rafael Czichos (31) stand bei einem verrückten Testspiel in der Startelf.

Christian Clemens legt in Danzig los

Bei seiner Polen-Premiere am Freitag (11. Februar 2022) zwischen KS Cracovia und seinem neuen Verein Lechia Gdańsk saß Christian Clemens zunächst auf der Bank. Chrille, der die Rückennummer 76 trägt, wurde in der 64. Minute eingewechselt und machte direkt mal auf sich aufmerksam: Bereits nach zwei Minuten sah er für ein hartes Einsteigen die Gelbe Karte.

Alles zum Thema Rafael Czichos
  • EXPRESS.de tippt 18. Spieltag FC startet gegen Hertha – schwere Auftakt-Aufgabe für BVB
  • Transfermarkt Leverkusens Nationalspieler auf dem Weg zum neuen Verein – wer ersetzt ihn?
  • FC-Ausblick Baumgart-Vertrag, Wehrle-Wechsel, Star-Abgang – die heißesten Fragen für 2022
  • „Melden sich viele Berater“ Zu viel Risiko? Kessler: Warum der FC Czichos ziehen lässt
  • FC-Star im Abschieds-Interview Czichos: „Oft gefragt, warum ich so kritisch gesehen wurde“
  • „Das war ein Schlag“ Luca Kilian über Czichos-Abgang, neue FC-Rolle und Berlin-Premiere
  • Czichos, Meré, Cestic Abwehr-Alarm beim FC vor dem Spiel bei der Hertha
  • FC-Pressekonferenz Steffen Baumgart vor Hertha: „Haben gute Möglichkeit und wollen sie nutzen“
  • „Haben die Absprache getroffen“ Baumgart spricht über FC-Neuzugänge und zeigt klare Kante bei Verkäufen
  • „Er hat es sich verdient“ FC-Coach Baumgart bestimmt Czichos-Nachfolger für Mannschaftsrat

Wiederum zwei Minuten später traf Gegner Cracovia nach einem Ballverlust im Mittelfeld zum 1:0. In der 71. Minute hatte Clemens dann fast die Riesen-Chance zum Ausgleich. Nach einem Konter brachte Stürmer-Kollege Łukasz Zwoliński (28) den Ball scharf in die Mitte, wo Clemens am Elfmeterpunkt vergeblich versuchte, an die Kugel zu kommen.

Kurz zuvor hatte er es mit einem Distanzschuss versucht, der nur knapp das Tor verfehlte. In der 90. Minute sorgte Cornel Rapa (32) nach einer Ecke für die endgültige Entscheidung zugunsten von Cracovia (2:0). So hatte sich der Ex-Kölner sein Debüt sicherlich nicht vorgestellt.

Pflichtspiel-Premiere für FC-Talent Jens Castrop bei Club-Niederlage

Als Jens Castrop am Samstag (12. Februar 2022) nach 82 Spielminuten sein Pflichtspiel-Debüt für den „Club“ in der 2. Bundesliga feierte, war das Spiel schon entschieden. Beim Stand von 3:1 für den Karlsruher SC wurde das FC-Talent für Tom Krauß (20) eingewechselt und schnupperte zum ersten Mal Profi-Luft.

Bei seinen fünf Ballkontakten sprangen immerhin zwei erfolgreiche Pässe und eine Flanke in den Strafraum heraus, die Club-Stürmer Manuel Schäffler (33) jedoch verpasste. Nach einem Foulelfmeter für den KSC endete das Spiel schlussendlich mit 4:1. Nach dem Spiel zeigte sich Castrop auf Instagram trotz Niederlage stolz: „Sehr unzufrieden mit dem Ergebnis, aber glücklich über mein Debüt.“

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Eishagel sorgt für Unterbrechung bei Debüt von Rafael Czichos

Rafael Czichos, der nach seinem Winter-Wechsel zu Chicago Fire endlich in den USA angekommen ist, feierte am Samstag zumindest sein Testspiel-Debüt für seinen neuen Klub. Im Trainingslager in Austin (Texas) stand er für sein Team gegen MLS-Konkurrent Toronto FC in der Startelf.

Durch ein starkes Unwetter mit Blitzen und anschließendem Eishagel wurde das Spiel bereits nach 30 Minuten unterbrochen und nach einer Pause (ohne Halbzeit) fortgesetzt. Czichos, der auch bei seinem neuen Klub mit der Rückennummer fünf aufläuft, wurde nach 60 Minuten beim Stand von 0:1 ausgewechselt. Bei diesem Spielstand blieb es auch bis zum Abpfiff.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.