FC-U21 bei Fortuna Köln zu Gast Wilde zweite Halbzeit: Vier Tore und Rote Karte in Regionalliga-Stadtderby

SC Fortuna Köln vs. 1. FC Köln U21, 4.Liga, vorne: Jonas Scholz (Fortuna), 10.11.2022, Bild: Herbert Bucco

Im Stadtderby zwischen Fortuna Köln und der U21 des 1. FC Köln gab es am Donnerstagabend (10. November 2022) keinen Sieger.

Die U21 des 1. FC Köln steckt weiter auf einem Abstiegsplatz fest! Im Stadtderby gegen Fortuna Köln gab es am Donnerstag in der Regionalliga West trotz doppelter Führung keinen Sieg.

Was in der ersten Halbzeit zu ruhig war, holte die zweite Halbzeit alles nach! Im Regionalliga-Stadtderby zwischen Fortuna Köln und der U21 des 1. FC Köln gab es im zweiten Spielabschnitt vier Tore und eine Rote Karte!

Und am Ende gab es keinen Sieger im Südstadion. Mit dem 2:2-Endstand kann die Fortuna (Platz zehn) deutlich besser leben als die FC-U21 (Platz 15). Begonnen hatte die Partie allerdings mit einer sehr ruhigen ersten Hälfte.

Fortuna Köln gegen FC II: Keine Highlights in Halbzeit eins

Die Hausherren waren in der Offensive in der Anfangsphase deutlich zwingender als die FC-Amateure, kamen immer wieder zu Abschlüssen unter anderem durch Stipe Batarilo (2.) und Dustin Willms (8./11.).

Alles zum Thema Fortuna Köln

Die Zweitvertretung des 1. FC Köln hatte dem Druck der Fortuna nicht viel entgegenzusetzen, die Südstädter bekamen den Ball aber einfach nicht gefährlich auf den Kasten. Nach rund 20 Minuten fing sich die FC-Defensive aber.

Dieses Bild zog sich durch die gesamte erste Halbzeit, an deren Ende Maxi Schmid, der Ende Oktober in Slovacko sein FC-Profi-Debüt feierte, sich noch die Gelbe Karte abholte (43.).

1. FC Köln: U21 kam stark aus der Kabine

Für den zweiten Spielabschnitt hatte sich das Team von Mark Zimmermann aber wohl viel vorgenommen – und nutzte sofort seine erste Chance!

Eine Flanke von Georg Strauch an den langen Pfosten landet direkt bei Joshua Schwirten, der die Kugel nur noch zu 1:0-Gästeführung einnicken musste (48.).

Die Fortuna wirkte zunächst geschockt, hatte aber nur zehn Minuten die passende Antwort parat. Die Südstädter glänzten mit einer schönen Kombination, die Urbig am Ende überragend gegen Willms parieren kann. Den Abpraller verwandelt der mitgelaufene Lars Lokotsch aus spitzem Winkel zum 1:1 (58.).

Zimmermann reagierte und brachte Jeremy Mekoma für Simon Breuer und Philipp Wydra für Lukas Nottbeck (59.) – und die Joker stachen sofort zu!

Fortuna Köln gleicht zum zweiten Mal gegen FC-U21 aus

Mekoma behauptete den Ball gut rechts im Strafraum und bediente Wydra in der Mitte, der nur noch den Fuß zur erneuten FC-Führung hinhalten musste (63.).

Eine Viertelstunde vor Schluss hatte Schmid dann das 3:1 auf dem Fuß, scheiterte aber alleine vor Andre Weis im Fortuna-Kasten. Und nur eine Minute später schlugen die Hausherren erneut zurück.

Willms mit einer starken Einzelaktion über die linke Seite und dem Auge für Lokotsch in der Mitte, der mit seinem Doppelpack das 2:2 markierte (77.).

Philipp Wydra fliegt mit Rot vom Platz

Die letzte zehn Minuten mussten die Gäste dann noch in Unterzahl überstehen, nachdem Torschütze Wydra Angelo Langer in einem Zweikampf mit dem Ellenbogen im Gesicht traf und mit Glatt Rot vom Platz flog (80.).

Damit stecken die FC-Amateure weiter auf Abstiegsplatz 15 fest, sind aber punktgleich mit dem 1. FC Bocholt auf Rang 14 und nur einen Zähler hinter den Plätzen elf bis 13.

Für Fortuna Köln geht es am Sonntag (13. November, 15 Uhr) im Mittelrheinpokal in Hürth weiter, die FC-U21 ist am 19. November (14 Uhr) gegen den SV Lippstadt gefordert.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.