Erhebliche Schäden Vollsperrung! Bahn macht wichtige Kölner Strecke dicht – auch ICE betroffen

FC-Personal Abwehrboss zurück im Baumgart-Training – Offensiv-Star droht Leipzig-Aus

Timo Hübers (am Ball) kehrte Mittwoch (10. August 2022) ins Mannschaftstraining des 1. FC Köln zurück.

Timo Hübers (am Ball) kehrte Mittwoch (10. August 2022) ins Mannschaftstraining des 1. FC Köln zurück.

Nach Schalke ist vor Leipzig: Der 1. FC Köln bereitet sich auf das erste Auswärtsspiel der neuen Bundesliga-Saison vor. Die Personalsituation entspannt sich dabei zumindest teilweise.

Eine gute und eine schlechte Nachricht zum Auftakt der Trainingswoche am Geißbockheim: Während Timo Hübers (26) nach seiner Pokal-Verletzung ins Mannschaftstraining zurückkehrte, konnte Mark Uth (30) am Mittwochvormittag (10. August 2022) lediglich individuell trainieren.

Da auf die Spieler des 1. FC Köln nur noch zwei weitere Einheiten vor der Abfahrt zum ersten Auswärts-Brocken bei RB Leipzig (Samstag, 15.30 Uhr, Sky und im Liveticker auf EXPRESS.de) warten, rückt ein Einsatz des Offensiv-Stars in weite Ferne!

Mark Uth weiter von Adduktorenproblemen geplagt

Mark Uth plagen seit dem Pokal-Aus in Regensburg Adduktorenprobleme. In der Halbzeitpause des Schalke-Spiels, wo er ebenfalls zum Zuschauen gezwungen war, sagte er bei DAZN: „Wir haben wirklich hart gearbeitet und alles für einen Einsatz getan, aber es hat leider nicht geklappt, weil ich noch zu arge Schmerzen hab. Ich konnte in den letzten 20 Minuten in Regensburg nicht mehr laufen.“

Alles zum Thema Mark Uth

Die Hoffnung auf ein schnelles Comeback wollte der 30-Jährige jedoch nicht verlieren: „Ich hoffe, dass es in den nächsten Tagen besser wird und ich gegen Leipzig dabei sein werde. Aber ich kann es momentan einfach nicht sagen.“

Timo Hübers' Rückkehr eröffnet Abwehr-Dreikampf

Hübers dagegen wird wieder zur Option für Chefcoach Steffen Baumgart (50). Was längst nicht heißt, dass der eigentliche Abwehrboss in Leipzig auch aufläuft. Luca Kilian (22) und Jeff Chabot (24) wussten gegen Schalke durchaus zu überzeugen.

Bereits vor der Partie hatte Baumgart erklärt: „Wir haben drei sehr gute Innenverteidiger. Ich habe mit allen drei besprochen, dass sie zu ihren Spielen kommen.“

Kilian hat seinen Vorbereitungs-Rückstand aufgeholt, das hat nicht nur sein Treffer gegen Schalke bewiesen. „Seit zwei, drei Wochen ist Luca wieder auf dem aufsteigenden Ast. Deshalb stand er jetzt zu Recht in der Startelf“, so Baumgart.

Die wohl spannendste Frage der Woche: Für wen entscheidet sich der FC-Trainer im Sturm? Gegen Schalke hatte er nach Anthony Modestes (34) spontanem Kader-Rauswurf auf Florian Dietz (24) gesetzt, um einen ähnlichen Spielertypen in der Spitze zu haben.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.