FC-Ösi plötzlich Torjäger Süßes Geheimnis beflügelt Köln-Star Ljubicic: „Gibt mir viel Kraft“

Dejan Ljubicic jubelt für den 1. FC Köln gegen Borussia Mönchengladbach.

Dejan Ljubicic jubelt über sein Derby-Tor in Gladbach am 16. April 2022. Der Österreicher hatte bereits im Hinspiel getroffen.

Zwei Tore in den letzten zwei Partien. Bei Dejan Ljubicic ist der Knoten geplatzt. Und auch privat schwebt der Mittelfeldspieler des 1. FC Köln auf Wolke sieben.

Dejan Ljubicic (24) zählt zu den vielen positiven FC-Überraschungen dieser Saison – im Euro-Endspurt wird er sogar zum Goalgetter! Neben dem Traum vom internationalen Geschäft beflügeln den Österreicher aktuell auch private Neuigkeiten…

Nach dem Derby-Triumph in Gladbach (Samstag, 16. April 2022) verrät Dejo das süße Geheimnis, das ihm Auftrieb für die letzten Liga-Wochen gibt: Er und seine Frau Magdalena werden zum zweiten Mal Eltern! Auf Tochter Gabriela (1) folgt ein Söhnchen. Ljubicic grinst: „Das ist ein sehr schönes Gefühl für mich und gibt mir viel Kraft, muss ich sagen.“

Sein erstes Köln-Jahr hätte sich der Wiener (kam ablösefrei von Rapid) nicht besser erträumen können. Privates Glück, dazu das Debüt für Österreichs A-Nationalmannschaft – und jetzt die Chance aufs internationale Geschäft.

Alles zum Thema Dejan Ljubicic
  • Wieder keine Punkte an der Alten Försterei Hector-Bock: Köln schenkt Union den Sieg
  • FC feiert irren Comeback-Sieg Vom Pechvogel zum Helden: Kilian krönt Kölns Aufholjagd
  • FC in der Einzelkritik Fünf Zweien und drei Fünfen bei Comeback-Sieg gegen Mainz
  • Stimmen zum Köln-Comeback gegen Mainz FC in Ekstase: „Unglaublich. Einfach Wahnsinn!“
  • „Habe gesehen, wie der Verein tickt“ Fan-Choreo sorgt für Gänsehaut beim FC – Baumgart durchbricht Routine
  • Gold-Hand & Mentalitäts-Monster Zahlen zeigen: Ohne diese Stärken stünde der FC auf einem Abstiegsplatz
  • FC-Kader für das Derby Baumgart nimmt drei Änderungen für das Gladbach-Spiel vor
  • Nächster Schritt Richtung Europa FC krönt sich im Derby gegen Gladbach zum Rheinland-Meister
  • FC in der Einzelkritik Zwei Derby-Helden ragen bei Sieg in Gladbach heraus
  • „Haben die Qualität nicht abgerufen“ FC-Offensive zeigt Reaktion nach Baumgarts Sturm-Kritik

„Ich kann mich nicht beschweren. Für mich läuft es richtig gut. Aber es ist noch nicht vorbei.“ Ljubicic (19-mal in der Startelf) ist heiß auf die letzten vier Spieltage, will die Super-Saison mit dem FC krönen.

Dejan Ljubicic nach Selbstkritik zufriedener

Er selbst hat mit seinen wichtigen Treffern gegen Mainz (3:2) und Gladbach (3:1) viel dazu beigetragen, dass Köln auf Platz sieben steht und Richtung Europa schielt. In der Hinrunde hatte Dejo trotz starker Leistungen nur im Derby getroffen, sich zwischenzeitlich selbst kritisiert („Das sind nicht meine Top-Leistungen“).

Sieht nun natürlich anders aus! „Jetzt bin ich zufriedener“, sagt er nach seinen Saisontoren zwei und drei völlig zu Recht.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Chefcoach Steffen Baumgart (50) hatte noch vor dem Mainz-Spiel mehr Gefahr von seinen Offensivleuten gefordert, die hinter Torjäger Anthony Modeste (50) mit Mini-Ausbeuten „rumkrepeln“.

Dejan Ljubicic: „Jetzt kommen Gegner, die punkten müssen“

Anschließend hat die Mannschaft mit fünf verschiedenen Torschützen in zwei Partien geliefert. Allen voran Ljubicic: „Wir wissen, wie wichtig Tony für uns ist. Wenn du vorne einen drin hast, der die Tore macht, ist es auch für die Mitspieler einfacher. Jetzt haben Kainzi und ich getroffen, beim nächsten Mal kann es wer anders sein.“

Am Samstag (23. April, 15.30 Uhr) gegen Arminia Bielefeld wartet auf Köln eine harte Nuss – beim 1:1 im Hinspiel auf der Alm tat sich der FC richtig schwer.

„Jetzt kommen Gegner, die unbedingt punkten müssen, um nicht abzusteigen. Das wird ein komplett anderes Spiel als in Gladbach“, weiß Ljubicic: „Ich habe mir ein bisschen was angeschaut von Bielefelds Spiel gegen die Bayern (0:3, Anm. d. Red.), da hatten die Bayern auch ein bisschen Probleme.“

Aber, keine Frage, gegen den Tabellenvorletzten soll der nächste FC-Sieg für den Europa-Traum her: „Die Hütte wird wieder voll sein, wir geben das Maximum, um die drei Punkte zu holen“, verspricht Dejo.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.