„heute journal“ ZDF trauert um beliebten Moderator: Ruprecht Eser mit 79 Jahren gestorben

Nächstes U19-Talent verlängert Breuer bleibt beim FC und träumt von den Profis

Neuer Inhalt (2)

Simon Breuer (r.) beim U17-Spiel des 1. FC Köln gegen Borussia Dortmund am 7. März 2020

Köln – Kaum ein Tag ohne Vertragsunterschrift am Geißbockheim: Mit Simon Breuer (18) hat das nächste Eigengewächs einen langfristigen Vertrag beim 1. FC Köln unterschrieben. Das gab der Klub am Mittwoch, 24. März 2021, bekannt.

  • Simon Breuer verlängert beim 1. FC Köln
  • FC-Talent gilt als torgefährlicher Mittelfeldspieler
  • Das sagt NLZ-Chef Matthias Heidrich

Breuer ist in Köln geboren und wechselte bereits als Siebenjähriger vom SC Borussia Lindenthal-Hohenlind zum 1. FC Köln. Seitdem durchlief er alle Nachwuchsteams mit dem Geißbock auf der Brust.

Matthias Heidrich: Simon Breuer hat beim 1. FC Köln an Einfluss gewonnen

Vergangene Saison war der Mittelfeldspieler Stammkraft in der U17, hatte großen Anteil am Gewinn der westdeutschen Meisterschft. Vor der aktuellen Spielzeit rückte Breuer in die U19 auf, wo er aufgrund der Corona-Unterbrechung erst drei Liga- und eine Pokal-Partie absolvieren konnte (immer in der Startelf). Seine Torgefahr bewies er dennoch, traf beim 4:0-Pokal-Erfolg gegen Bayer Leverkusen doppelt.  

Matthias Heidrich (43), Leiter des Nachwuchsleistungszentrums, sagt nach der Vertragsunterschrift: „Simon ist ein Spieler, der schon lange im Verein ist. Gerade in seinem Jahr bei der U17, aber auch zuletzt bei der U19, hat er auf dem Platz deutlich an Einfluss gewonnen. Er hat eine große Spielwirksamkeit entwickelt, verbunden mit Torgefährlichkeit und einem guten Tempodribbling. Wir freuen uns, den Weg in den kommenden Jahren mit ihm gemeinsam zu gehen.“

Jetzt neu: Der Spieltags-EXPRESS. Der Newsletter über den 1. FC Köln bereitet Sie perfekt auf die anstehende Partie vor. Jetzt anmelden!

Simon Breuer träumt von Profi-Karriere beim 1. FC Köln

Breuer selbst sagt: „Ich spiele seit meinem siebten Lebensjahr beim FC und bin in Sülz, direkt um die Ecke vom Geißbockheim, groß geworden. Ich freue mich, dass ich mit der Vertragsunterschrift einen weiteren Schritt machen konnte. Ich werde weiterhin hart arbeiten, um mich zu verbessern, dazuzulernen und mir meinen Traum, eines Tages im Rhein-Energie-Stadion aufzulaufen, zu erfüllen. Ich danke den Verantwortlichen für das Vertrauen und werde alles tun, um es zurückzuzahlen.“

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern

Erst am Montag hatte der FC die Vertragsverlängerung von Breuers U19-Kollege Bilal-Badr Ksiouar (18) verkündet. (mze)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.