Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Verkaufs-Boom beim FC Nur ein Trikot war noch beliebter als das neue Ausweichshirt

Der 1. FC Köln spielt gegen den FC Schaffhausen.

Beim Testspiel gegen den FC Schaffhausen am 18. Juli 2021 spielte der 1. FC Köln erstmals in seinen neuen Ausweichtrikots.

Das neue Ausweichtrikot des 1. FC Köln ist bei den Anhängern heiß begehrt. Der Klub musste schon weitere Jerseys nachbestellen.

Donaueschingen. Kölns neues Ausweichtrikot punktet bereits vor dem ersten Spieltag: Das komplett schwarze Shirt ist bei den Fans der absolute Renner! Nur ein FC-Trikot verkaufte sich in der Klub-Historie noch besser.

EXPRESS erfuhr: In den ersten sechs Tagen hat der FC bereits mehr als 3700 Ausweichtrikots verkauft. Allein zum Verkaufsstart am vergangenen Freitag (16. Juli) waren es 2150.

Nur Europapokal-Trikot des 1. FC Köln noch beliebter

Bedeutet Stand jetzt Platz zwei in der kölschen Trikot-Tabelle. Nur das rote Europapokal-Jersey mit weißen Nadelstreifen aus der Saison 2017/18 war noch begehrter, ging allein in der ersten Stunde 1600-mal weg.

Der 1. FC Köln spielt in der Europa League gegen den FC Arsenal.

Der 1. FC Köln beim Europa-League-Spiel gegen den FC Arsenal am 23. November 2017

Wer noch ein schwarzes Shirt haben möchte, muss sich ranhalten: Der Klub geht davon aus, dass das Trikot im Laufe des Augusts ausverkauft sein wird. Der FC rechnet kurzfristig mit Engpässen und hat bereits nachbestellt.

So einen Trikot-Hype erlebten die Kölner zuletzt in der Saison 2019/20 mit dem blauen Ausweichshirt mit Domspitzen auf der Brust. Dieses verkaufte der FC in den Anfangstagen 2800-mal. Das neue Ausweichtrikot hat seinen Vor-Vorgänger nun klar hinter sich gelassen und auf Platz drei verdrängt.

Alexander Wehrle zufrieden mit Trikot-Verkäufen

Geschäftsführer Alexander Wehrle (46) zum EXPRESS: „Wir sind insgesamt bislang super zufrieden, was die Trikots angeht. Das schwarze Trikot ist schon schick. Das Besondere dabei ist die dezente Farbgestaltung unserer Sponsoren.“

Die Profis Rafael Czichos (M.) sowie Salih Özcan (l.) und Mark Uth präsentieren das neue Auswärtstrikot in Rot und Weiß sowie das schwarze Ausweichdress des 1. FC Köln, die am Freitag (16. Juli) vorgestellt wurden.

Die Profis Rafael Czichos (M.) sowie Salih Özcan (l.) und Mark Uth präsentieren das neue Auswärtstrikot in Rot und Weiß sowie das schwarze Ausweichdress des 1. FC Köln, die am Freitag (16. Juli) vorgestellt wurden.

Nach der Corona-Saison ohne Zuschauer im Rhein-Energie-Stadion kann der FC einen solchen Verkaufsrenner gut gebrauchen. In der vergangenen Spielzeit war die Trikot-Kurve schließlich rapide nach unten gegangen, als klar war, dass die Anhänger zu Hause bleiben müssen.

Auch bei Ausstatter Uhlsport wird man die starken Verkaufszahlen mit Freude zur Kenntnis nehmen. So verabschiedet sich das baden-württembergische Unternehmen mit einem Erfolg vom FC. Ab der kommenden Saison werden die Kölner bekanntlich von Hummel ausgerüstet.