Horror-Unfall auf A1 in NRW Kollision mit zwei Lastwagen – völlig zerstörtes Autowrack unter Lkw begraben

FC-Pressekonferenz Vor Endspiel gegen Nizza – „Das sind die Spiele, für die wir Fußball spielen“

Der 1. FC Köln empfängt am Donnerstag in der Conference League den OGC Nizza. In der Pressekonferenz am Mittwoch (2. November 2022) stellten sich FC-Trainer Steffen Baumgart und Mittelfeldspieler Eric Martel den Fragen. Lesen Sie hier die wichtigen Aussagen.

Endspiel in Müngersdorf! Im letzten Gruppenspiel in der Conference League empfängt der 1. FC Köln am Donnerstag (3. November 2022/21 Uhr) den OGC Nizza. 

Für das Team von Trainer Steffen Baumgart (50) geht es in dem Spiel um das Überwintern im internationalen Wettbewerb. Und die Konstellation hält viel Spannung bereit. Denn: Von Gruppensieger bis Ausscheiden – alles ist möglich für den FC.

In der Pressekonferenz am Mittwoch stellte sich Baumgart gemeinsam mit FC-Spieler Eric Martel (20) den Fragen der Journalistinnen und Journalisten. Lesen Sie hier alle wichtigen Aussagen der Pressekonferenz.

1. FC Köln: Lesen Sie die Aussagen von Baumgart und Martel hier nach

Alles zum Thema Steffen Baumgart

Baumgart über den Match-Plan seiner Mannschaft:  „Wir treten genau so auf, wie in den anderen Spielen: Vollgas nach vorne. Wir spielen gegen die beste Mannschaft aus dieser Staffel. Morgen wollen wir den letzten Schritt gehen und in die nächste Runde kommen. Wir können uns auf die Jungs, die auf dem Platz sind 100 Prozent verlassen. Wir werden alles daran setzen, zu gewinnen.“

Martel über die Vorfreude auf das Endspiel gegen Nizza: „Wir freuen uns sehr auf das Spiel. Das sind die Spiele, für die wir Fußball spielen, wo es um alles oder nichts geht. Mit den Fans im Rücken wird das morgen ein richtig geiles Spiel.“

Martel über die Doppelbelastung: „Die letzten Wochen waren sehr intensiv für uns. Nichtsdestotrotz sind wir alle sehr diszipliniert und arbeiten sehr gut an der Regeneration. Am Donnerstag werden wir mit vollen Kräften auflaufen können.“

Baumgart über den Gegner: „Nizza hat sich stabilisiert, sie spielen guten Fußball. Sie haben zuletzt mehrere Unentschieden und zwei Siege geholt. Wir gehen davon aus, dass sie stärker auftreten als im Hinspiel. Wir freuen uns alle auf das Spiel, unser Ziel ist das Überwintern in Europa. Daran werden wir alles setzen und versuchen unser Spiel durchzubringen.“

Baumgart über Olesen, Chabot und Thielmann: „Sie sind bei weitem noch nicht da, wo wir sie haben wollen. Alle drei werden eher dafür da sein, später ins Spiel zu kommen. Aber sie sind gut im Training und kommen nach und nach in den Rhythmus. Wir sind froh, dass wir wieder da sind und wir sie einwechseln können. Das sind wichtige Optionen für uns.“

Baumgart über Tim Lemperle: „Bei ihm wird es immer besser, ihn plane ich aber nicht mehr ein, er muss erstmal ins Mannschaftstraining kommen und das geht nur noch zehn Tage. Er kann dann in die Wintervorbereitung ganz normal mit einsteigen.“

Baumgart über die Personalsituation: „Jan Thielmann, Jeff Chabot, Mathias Olesen und Ellyes Skhiri stehen wieder zur Verfügung. Mit ihnen können wir im Kader planen. Mark Uth ist hingegen wieder raus. Jonas Hector, Florian Dietz, Dejan Ljubicic, Tim Lemperle, Sebastian Andersson bleiben weiter draußen.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.