VRS-Tickets Jetzt steht fest – so teuer wird das Bahnfahren ab 2023 in Köln und der Region 

Spiel bei RB Leipzig FC muss auf eine Stammkraft verzichten – Baumgart schickt Quartett in die U21

Steffen Baumgart gestikuliert im FC-Training.

Steffen Baumgart im FC-Training am 11. August 2022 in der Vorbereitung auf das Spiel bei RB Leipzig.

Der 1. FC Köln trifft am Samstag im ersten Auswärtsspiel der Saison auf RB Leipzig. Während Timo Hübers zurückkehrt, fällt Mark Uth weiter aus.

Der 1. FC Köln muss am zweiten Spieltag bei RB Leipzig am Samstag (13. August 2022, 15.30 Uhr, Sky und im Liveticker auf EXPRESS.de) erneut auf Mark Uth (30) verzichten.

Der Porzer fällt wie schon beim Auftaktsieg gegen Schalke 04 mit Adduktoren-Problemen aus.

1. FC Köln: Wie lange fehlt Mark Uth?

„Mark Uth wird weiter fehlen. Bei ihm müssen wir weiter abwarten, da ist es jetzt eher so, dass wir jetzt keine Prognose mehr abgeben und von Tag zu Tag schauen werden“, sagte Steffen Baumgart (50).

Alles zum Thema Mark Uth

Der Trainer des 1. FC Köln ergänzte: „Wir können nicht sagen, was ist es, das ist das Problem. Wir sind von der Prognose ausgegangen, dass er gegen Schalke aufläuft, dass er gesund ist und wieder spielen kann.“

1. FC Köln: Dejan Ljubicic erneut als Ersatz für Mark Uth

Für den einfachen Nationalspieler Mark Uth wird Dejan Ljubicic (23) erneut auf der Zehn auflaufen. Der Österreicher hatte gegen Schalke in der offensiven Rolle überzeugt und sogar selbst getroffen.

Noch nicht klar ist dagegen, ob Timo Hübers (26) wieder in der Startelf steht. Der etatmäßige Abwehrchef steht nach seinem üblen Pokal-Crash mit Timo Horn (29) aber immerhin wieder im Kader.

1. FC Köln: Wer bildet das Innenverteidger-Duo?

„Hübi wird im Kader sein und dementsprechend muss noch einer den Kader verlassen. Ob er dann von Anfang an spielt oder nicht, lasse ich noch offen“, sagte Baumgart. Eine andere Variante wäre, dass das Duo Chabot/Kilian, das gegen Schalke überzeugt hat, erneut eine Chance bekommen wird.

Dazu legte sich Baumgart bereits fest, wer am Freitag in der U21 gegen Rot-Weiß Oberhausen aufläuft und damit kein Thema für den Bundesliga-Kader ist: „Wir haben mit Jonas Urbig, Bright Arrey-Mbi, Denis Huseinbasic und Steffen Tigges vier Spieler in die U21 geschickt.“

Vor allem Stürmer Tigges, auf dem seit dem Abgang von Anthony Modeste (34) zukünftig die Hoffnungen ruhen, soll weiter Spielpraxis sammeln, ehe er wieder ein Thema für den Profi-Kader wird.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.