Konzert-Knaller Kölner Band mit Premiere im Rheinenergie-Stadion – „es wird sicher überragend“

Leih-Deal fix 1. FC Köln schickt Dimitrios Limnios in die Niederlande

Dimitrios Limnios im Testspiel des 1. FC Köln gegen Fortuna Köln am Ball

Dimitrios Limnios (r.), hier im Testspiel gegen Fortuna Köln am 9. Juli 2021, wird vom 1. FC Köln an den niederländischen Erstligisten Twente Enschede verliehen.

13 Pflichtspiele, null Torbeteiligungen in der vergangenen Saison – Dimitrios Limnios verlässt den 1. FC Köln per Leihe und will in den Niederlanden neu angreifen.

Köln. Mehr als drei Millionen Euro hat der 1. FC Köln im vergangenen Sommer an PAOK Saloniki für Dimitrios Limnios (23) überwiesen. Doch der griechische Außenspieler konnte die Erwartungen am Geißbockheim anschließend nicht erfüllen. Zwölf Bundesliga-Einsätze und einen Auftritt im DFB-Pokal stehen für Dimitrios Limnios zu Buche – dabei blieb der 16-fache Nationalspieler komplett ohne Torbeteiligung.

Eine ernüchternde Bilanz – nun soll der schnelle Außen (Vertrag bis 2024) in den Niederlanden bei Twente Enschede einen Neuanfang wagen. Am Freitag (6. August) machte der FC den Leih-Deal offiziell.

Dimitrios Limnios wechselt per Leihe vom 1. FC Köln zu Twente Enschede

Alles zum Thema Fortuna Köln

Der niederländische Erstligist besitzt zudem eine Kaufoption für den Griechen, um welche Summe es sich handelt, ist jedoch nicht bekannt.

Sein neuer Klub hieß Limnios via Twitter am Freitag schon einmal willkommen:

Ex-Klub Saloniki hatte zudem beim Wechsel nach Köln eine Weiterverkaufsbeteiligung von 15 Prozent ausgehandelt. Das Gehalt des Spielers teilen sich beide Klubs in der neuen Spielzeit.

„Wir haben am Ende der Vorbereitung offen mit Dimi darüber gesprochen, wie seine Chancen stehen, bei uns zum Einsatz zu kommen. Sein persönlicher Anspruch ist ein anderer: Er möchte spielen und sich weiterhin für die Nationalmannschaft empfehlen. Bei Twente hat er die Möglichkeit, sich in einer guten Liga zu präsentieren. Wir wünschen ihm viel Erfolg dabei“, sagte FC-Sportboss Jörg Jakobs (50). (kos)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.