Großer Kehraus am Geißbockheim  Hier räumen die FC-Profis vor dem Urlaub ihre Spinde aus

Jannes Horn verlässt das Geißbockheim, mit seinen persönlichen Gegenständen in einem Müllsack.

Er wird nach dem Sommer nicht mehr zurückkehren: Jannes Horn räumt am 15. Mai 2022 seine Habseligkeiten aus dem Geißbockheim.

Die Profis des 1. FC Köln haben sich am Sonntag (15. Mai) nach der Euro-Fete vom Geißbockheim in den Sommerurlaub verabschiedet. Einige räumten ihre Spinde dabei endgültig aus.

Nach der rauschenden Europa-Party, die bis in die frühen Morgenstunden andauerte, folgte der große Kehraus am Geißbockheim. Die Spieler des 1. FC Köln kamen am Sonntagvormittag (15. Mai 2022) ein letztes Mal zusammen, um ihre Sachen nach der Saison einzupacken – oder wie im Fall von Jannes Horn (25) und Louis Schaub (27) ihre Spinde endgültig zu leeren.

1. FC Köln: Am Geißbockheim wird umgebaut

Alles musste raus, denn der FC baut in der Sommer-Pause kräftig um am Geißbockheim. Der Profi-Trakt wird einmal auf links gedreht. Die Mannschaft von Steffen Baumgart (50) zieht mit ihrer Kabine aus dem fensterlosen Keller in die erste Etage. Die alte Sporthalle wird in einen großen Kraftraum umgestaltet, die Reha- und Physioräume werden vergrößert. Wenn die Umbau-Maßnahmen glattlaufen, ist alles zum Trainingsstart am 27. Juni fertig.

Alles zum Thema Geißbockheim
  • „Bleibt wichtiger Teil der Mannschaft“ FC-Trainer Baumgart zieht Schlussstrich unter Causa Duda
  • „Ein Meilenstein“ Baumgart-Co Pawlak verrät die Geheimnisse hinter dem FC-Erfolg
  • „Spielerin mit großem Potenzial“ FC-Frauen schnappen sich Bayern-Talent
  • Keine Zukunft am Geißbockheim FC-Keeper absolviert Probetraining bei Zweitligist
  • „Wir sind stolz“ 1. FC Köln verpflichtet Rekord-Nationalspielerin
  • Großer Kehraus am Geißbockheim  Hier räumen die FC-Profis vor dem Urlaub ihre Spinde aus
  • Zweiter Sommer-Transfer auf dem Weg FC baggert an Mini-Rode aus der vierten Liga
  • Kracher-Video Baumgart auf dem Camping-Platz: So haben Sie die FC-Stars noch nie gesehen
  • FC-Coach über Özcan, Modeste & neue Stars Baumgart: „Er wäre nicht glücklich, wenn er geht“
  • Kader-Klartext von Keller Keine Modeste-Verlängerung – so reagierte der FC-Star

Bis dahin ist aber erst einmal Entspannung angesagt für die Kölner Euro-Helden. „Die Ansagen sind einfach: Erst mal erholen, runterfahren. Vielleicht in der ein oder anderen Situation auch mal ein Lächeln haben für die gute Saison“, sagte Baumgart zum Abschluss.

Mit Trainingsplänen und Springseilen: FC-Profis gehen in den Urlaub

Komplett Füße hochlegen ist aber nicht angesagt: Der FC-Trainer verteilte beim letzten Zusammenkommen auch gleich die Trainingspläne für die fußballfreie Zeit, für die Torhüter gab's von Athletik-Trainer Max Weuthen (33) noch extra Springseile obendrauf.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

„Wir wissen, welche fünf, sechs Spieler eine Einladung zur Nations League bekommen. Da können wir auch schon sagen, dass die mit hoher Wahrscheinlichkeit dann erst zum Trainingslager dabei sein werden. Damit sie dann auch mal zwei bis drei Wochen Urlaub haben. Das ist alles eingeplant“, sagte Baumgart, bevor es auf Wiedersehen hieß.

Ondrej Duda mit Golf-Utensilien – Jeff Chabot braucht nur Mini-Turnbeutel

„Dudi hat gefühlt die letzten zwei Jahre überhaupt keinen Urlaub gehabt“, nahm der Coach mit Ondrej Duda (27) noch einen FC-Kicker beispielhaft heraus, der durch ständige Nationalmannschaftsreisen nur selten zur Ruhe kommt. Tatsächlich reiste der Slowake mit gefühltem Urlaubsgepäck und Golfausrüstung vom Geißbockheim ab – während andere wie Jeff Chabot (24) sich nur mit Mini-Turnbeutel von dannen machten.

Ondrej Duda packt seine Sachen, unter anderem Golf-Utensilien, ins Auto.

Ondrej Duda hat am 15. Mai 2022 am Geißbockheim unter anderem seine Golfausrüstung im Gepäck.

Zuvor hatten sich die Mannschaft und der Staff um elf noch zum gemeinsamen Saison-Abschluss getroffen. Einigen waren die Spuren der letzten Nacht zuvor noch sichtlich anzumerken. Die Stimmung war dadurch nicht minder munter, es wurde beim Essen lautstark geklatscht und gelacht.

Für Baumgart selbst, der das Gelände kurz nach halb eins mit Sack und Pack im umgewidmeten Müllbeutel als einer der letzten verließ, steht vor dem eigentlichen Urlaub ein Trip an die Elbe an. Am Montag schaut sich der FC-Trainer Howard Carpendale in der „Barclays Arena“ an. Tags darauf ist er bei der Aufzeichnung von „Ina’s Nacht“, der Kult-Talkshow aus der Seemannskneipe „Schellfischposten“.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.