Kein Zähler in Frankfurt FC-Frauen auswärts weiter punktlos – Rekord im nächsten Heimspiel?

Strafraumszene beim Spiel der Frauen-Bundesliga zwischen Eintracht Frankfurt und dem 1. FC Köln.

Die Frauen des 1. FC Köln warfen im Bundesliga-Gastspiel bei Eintracht Frankfurt zwar alles rein, blieben am Ende aber punktlos.

Wieder keine Auswärts-Punkte für den 1. FC Köln in der Frauen-Bundesliga. Bei Eintracht Frankfurt gab es im vierten Spiel in der Fremde die vierte Niederlage.

Die Frauen-Auswahl des 1. FC Köln reist auch nach ihrem vierten Saison-Auswärtsspiel in der Bundesliga mit leeren Händen zurück. Am Sonntag (6. November 2022) unterlag das Team von Trainer Sascha Glass (50) bei Spitzenklub Eintracht Frankfurt mit 0:2.

Nach einer torlosen ersten Hälfte durften die in der Fremde noch punktlosen FC-Frauen zunächst auf einen überraschenden Zähler beim Vorjahres-Dritten hoffen. Doch nach dem Seitenwechsel spielten die Adler-Trägerinnen ihre Qualitäts-Vorteile eiskalt aus.

Bundesliga: FC-Frauen unterliegen bei Eintracht Frankfurt

Ein Doppelschlag nach einer Stunde ließ die Partie entscheidend zugunsten der Gastgeberinnen kippen. Shekiera Martinez traf in der 60. zum 1:0, nur vier Minuten später erhöhte Nationalspielerin Laura Freigang auf 2:0.

Alles zum Thema Eintracht Frankfurt

Köln versuchte noch einmal, mit Härte zurück ins Spiel zu finden: Mandy Islacker, Sharon Beck und Alena Bienz sahen in der 77., 78. und 79. Minute jeweils die Gelbe Karte. Doch Frankfurt ließ sich von der ruppigeren Gangart nicht mehr beeindrucken, auch ein Doppelwechsel für die letzten zehn Minuten brachte beim FC keine entscheidenden Impulse mehr.

„All das, was wir uns die Wochen im Training erarbeitet und uns vorgenommen haben, hat die Mannschaft überragend umgesetzt. Gerade in der ersten Halbzeit, glaube ich, hätten wir in Führung gehen müssen“, sagte Glass nach dem Spiel: „Das ist im Nachhinein ein bisschen ärgerlich und tut mir sehr leid.“

Rekord-Spiel für FC-Frauen Ende November?

Wegen der USA-Reise des deutschen Nationalteams pausiert die Frauen-Bundesliga jetzt zunächst bis Ende des Monats. Am 27. November (Sonntag, 13 Uhr) gastiert dann Meister und Pokalsieger VfL Wolfsburg im Franz-Kremer-Stadion.

Gegen die Dominatorinnen im Frauenfußball hofft der FC während der WM-Pause im Männer-Bereich auf einen neuen Zuschauerrekord. Die bisherige Bestmarke aus dem Jahr 2015, aufgestellt in der 2. Liga gegen die zweite Mannschaft des FC Bayern, liegt bei 2155 Fans. (bc/kem)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.