Entscheidung gefallen Grünes Licht für Zuschauer beim Test des 1. FC Köln gegen Kerkrade

Der 1. FC Köln absolviert ein Testspiel gegen die SV Elversberg.

Der 1. FC Köln beim Testspiel gegen die SV Elversberg am 24. Juli 2021

Der 1. FC Köln absolviert sein letztes Testspiel der Saisonvorbereitung im Franz-Kremer-Stadion gegen Roda JC Kerkrade – vor Fans.

Köln. Der 1. FC Köln hat einen neuen Gegner für seine Generalprobe vor dem Pflichtspiel-Auftakt im DFB-Pokal bei Carl Zeiss Jena (8. August, 15.30 Uhr) gefunden: Das Team von Steffen Baumgart (49) trifft am kommenden Samstagnachmittag (31. Juli 2021) auf den niederländischen Zweitligisten Roda JC Kerkrade.

Am Mittwoch gab es nun noch eine frohe Botschaft vom Gesundheitsamt Köln: 1400 Fans dürfen beim Testkick am Geißbockheim im Franz-Kremer-Stadion live dabei sein.

1. FC Köln: 1400 Fans dürfen beim Test gegen Kerkrade dabei sein

Tickets gibt es ausschließlich für Mitglieder und Dauerkarteninhaber. Die Karten werden über den Onlineshop des FC verkauft. Maximal zwei Tickets können pro Person geordert werden, die Karten sind zudem personalisiert. Der Vorverkauf startet am Donnerstag (29. Juli) ab 10 Uhr. Die Preise: Sitzplätze Vollpreis: zwölf Euro, Sitzplätze ermäßigt: neun Euro, Stehplätze Vollpreis: sechs Euro und Stehplätze ermäßigt: 4,50 Euro.

Alles zum Thema Steffen Baumgart
  • „Wir sind nicht an ihm dran“ FC-Coach Baumgart erteilt nächstem Sturm-Gerücht eine Absage
  • „Erlebnis, das wir nicht jedes Jahr haben“ Baumgart und Kainz über Euro-Auftakt des 1. FC Köln
  • FC weiter ohne Uth Baumgart kündigt Euro-Rotation an und erklärt Schindlers kurioses Hin und Her
  • „Finanzielle geht mir am A*** vorbei“ Baumgart ist heiß auf seine Euro-Premiere – FC-Trainer mit klarem Ziel
  • „Viele gute Aktionen dabei“ Feuertaufe bestanden: Baumgart lobt FC-Debütanten
  • FC-Trainer im Video Baumgart reagiert auf Pohjanpalo-Gerüchte: „Schöne Grüße an den Berater“
  • „Wenn jemand geholt wird...“ Gerüchteküche brodelt, Dietz trifft: FC-Profis ballern gegen Transfer an
  • „Schwarzer Peter für Modeste ist nicht in Ordnung“ Im Doppelpass: Veh und Effenberg verteidigen Transfer
  • Wieder Rot-Wirbel bei FC-Gegner Leipzig ätzt nach Platzverweis gegen Kainz – Ösi wehrt sich
  • Neuer Bröndby-Anlauf? Andersson sucht weiter den Absprung beim 1. FC Köln

Eigentlich hatte der FC am Sonntag (1. August) in die Niederlande reisen wollen, um dort bei Almere City (ebenfalls zweite Liga) sein letztes Testspiel der Sommer-Vorbereitung zu bestreiten. Doch die Partie musste abgesagt werden, da die Niederlande als Hochinzidenzgebiet eingestuft wurden.

1. FC Köln: Testspiel gegen Roda JC Kerkrade

Die Kölner hatten daraufhin mit Hochdruck nach einer Alternative gesucht – und wurden in Kerkrade fündig.

Reisetechnisch ist die Neuansetzung natürlich eine große Erleichterung. Almere liegt 260 Kilometer vom Geißbockheim entfernt, der FC wäre wohl schon am Vortag angereist. Durch das Heimspiel am Samstag bleibt Steffen Baumgart und seiner Mannschaft mehr Zeit auf dem Trainingsplatz.

1. FC Köln am Mittwoch mit einer Frühschicht

Montag und Dienstag hatte der FC-Coach seinen Profis freigegeben – nach dem Trainingslager war Regenration angesagt. Baumgart selbst nutzte die Zeit, um sich in Köln noch besser einzurichten. Am Mittwoch ding es dann mit einer Frühschicht, bereits um 8.30 Uhr, weiter. Denn anschließend wartete mit dem „Media Day“ ein stundenlanger Foto-Marathon.

Kassiert der FC am Samstag gegen Roda JC Kerkrade keine Pleite, würde Baumgart seine erste Köln-Vorbereitung ungeschlagen abschließen. Bislang gab es vier Siege (4:0 gegen Fortuna Köln, 3:2 gegen FC Bayern München, 2:0 gegen FC Schaffhausen und 2:1 gegen SV Elversberg) sowie das 1:1 beim MSV Duisburg. (mze)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.