+++ EILMELDUNG +++ Seine Mode trugen die schönsten Frauen der Welt Liebling des Jetset – Roberto Cavalli (83) gestorben

+++ EILMELDUNG +++ Seine Mode trugen die schönsten Frauen der Welt Liebling des Jetset – Roberto Cavalli (83) gestorben

Tolle Nachricht für das EishockeyHaie sind gerettet und werden die Saison bestreiten

Krupp-Rettung

Haie-Trainer Uwe Krupp freut sich, dass er mit seiner Mannschaft in die Saison starten darf.

von Frank Neußer (neu)

Köln – Es ist vollbracht! Die Kölner Haie haben den Spielbetrieb für die kommende Saison gesichert. Die gute Nachricht konnte der achtmalige Meister am Mittwochnachmittag nach vielen aufregenden und spannenden Tagen verkünden.

So steht einer Teilnahme aller 14 DEL-Vereine ab dem 18. Dezember nichts mehr im Wege. Die Haie waren am Mittwoch der letzte Wackelkandidat, der nun grünes Licht geben konnte, nachdem zuvor die Iserlohn Roostes die finanziellen Eckdaten ohne Zuschauereinnahmen festzurren konnten.

„Wir haben sehr hart dafür gekämpft und spüren heute große Erleichterung und tiefe Dankbarkeit“, so Haie-Geschäftsführer Philipp Walter (46). „Dem Schritt, in den Ligabetrieb starten zu können, liegt eine große Gemeinschaftsleistung zugrunde.“

Alles zum Thema Uwe Krupp

Kölner Haie: Immerwigger-Aktion war ein Erfolg

Zuvor konnten die Verantwortlichen mit Freude verkünden, dass die „Immerwigger“-Initiative und der Appell an die Fans und Kölner positiv verlaufen war. In den vergangenen Tagen wurden die letzten der 100.000 Geistertickets für jeweils zehn Euro verkauft, so dass die dringend benötigten eine Million Euro aufgetrieben werden konnten.

So gewann auch Lukas Podolski (35) seine Wette und wird nun als Haie-Spieler lizenziert werden. „Ich freue mich riesig für die Haie, dass die 100.000 Tickets zusammengekommen sind. Da kann man allen Menschen und Unternehmen, die mitgemacht haben, nur Danke sagen“, sagt Haie-Edelfan Podolski riesig.

Kölner Haie: Lukas Podolski freut sich auf seinen Einsatz

Der Fußballprofi ist heiß auf seinen Auftritt auf dem Eis. „Wenn ein wenig Ruhe eingekehrt ist, setzten wir uns beim KEC zusammen und besprechen, wie es weiter geht. Wie auch immer es aussehen wird: Ich freue mich darauf, Haie-Spieler zu werden.“

Wann das passieren wird, ist noch nicht abzusehen. Denn am Donnerstag muss die Liga erst einmal beschließen, die Saison ohne Zuschauer zu starten. Da jedoch alle Klubs ihre Zusage gegeben haben, sollte die gute Nachricht am 19. November erfolgen.

Sollte nun entschieden werden, dass die Saison am 18. Dezember eröffnet wird, will Trainer Uwe Krupp (55) seine Mannschaft Anfang Dezember zur Vorbereitung erwarten.

DEL will in einer Nord- und Südgruppe spielen

Gespielt wird wahrscheinlich in einer Nord- und Südgruppe, um die Kosten so klein wie möglich zu halten. Dann würden die Haie auf die Düsseldorfer EG, Krefeld , Iserlohn, Wolfsburg, Bremerhaven und Berlin treffen. Die Gruppen spielen eine Doppelrunde. Gegen die Teams aus der anderen Gruppe wird eine Einfachrunde gespielt.

Im Süden würden dann Meister Mannheim, München, Schwenningen, Nürnberg, Straubing, Augsburg und Ingolstadt antreten.