Auf keinen Fall essen Rewe ruft beliebte Tiefkühl-Pizza zurück – es könnte Gesundheitsgefahr bestehen

Fahnen mit dem Logo des Lebensmitteleinzelhändlers Rewe wehen vor einer Filiale.

Drei Chargen einer Tiefkühlpizza, die bei Rewe verkauft wird, werden vom Hersteller zurückgerufen. Das Symbolbild zeigt eine Rewe-Filiale in Hessen am 25. Februar 2020.

Diese Pizza sollte auf keinen Fall verzehrt werden: Ein Hersteller ruft drei Chargen des beliebten Rewe-Produktes zurück. 

Vorsicht bei dieser Tiefkühlpizza: Bei drei Chargen des Artikels „REWE Beste Wahl, Pizza Classica TexMex, EAN 4388860610031“ könnten Plastikteile mit einer Größe von 1,5 bis zwei Zentimeter enthalten sein. Es könnte Gesundheitsgefahr bestehen.

Wie die Berliner Firma Freiberger Lebensmittel GmbH mitteilt, werden Pizzen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 06.2023 und 07.2023 zurückgerufen.

Rewe: Hersteller ruft drei Chargen einer Tiefkühlpizza zurück

Der Hersteller rät dringend vom Verzehr des entsprechenden Produkts ab. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich Plastikteile in eben diesen Produkten befänden. Der Rückruf erfolge rein vorsorglich, heißt es auf der Website des Unternehmens.

Alles zum Thema Rewe

Betroffen vom Rückruf sind folgende Chargen:

  • MHD: 06.2023; Charge: L2262
  • MHD: 07.2023; Charge: L2279
  • MHD: 07.2023; Charge: L2287

Das betroffene Produkt wurde bereits aus dem Verkauf genommen. Kundinnen und Kunden können den Artikel im jeweiligen Markt zurückgeben, auch ohne Vorlage des Kassenbons. (ls)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.