Gaby Köster Großes Comeback – Kölner Komikerin meldet sich mit eigener Sendung zurück

Die Komikerin Gaby Köster kehrt nach 30 zum Westdeutschen Rundfunk zurück und erhält ihr eigenes Radioformat. Das Bild zeigt Gaby Köster im Jahr 2016.

Die Komikerin Gaby Köster kehrt nach 30 zum Westdeutschen Rundfunk zurück und erhält ihr eigenes Radioformat. Das Bild zeigt Gaby Köster im Jahr 2016.

Ende der 80er-Jahre begann Gaby Kösters Karriere als Komikerin - im WDR-Hörfunk. Nun, mehr als drei Jahrzehnte später, kehrt die Kölnerin zu ihren Wurzeln zurück und ist mit einer eigenen Sendung im Radio zu hören.

Gaby Köster meldet sich zurück. Wie der Westdeutsche Rundfunk bekannt gab, geht die 60-Jährige ab Freitag, 20. Mai, 11.15 Uhr, wieder auf Sendung - und zwar mit dem wöchentlichen Radioformat „Gabys Welt - Nicht perfekt, aber glücklich“.

Zu hören ist das Programm bei WDR 4, wo Köster fortan „über ihr Leben und alles, was dazu gehört“ berichten wird. Für sie sei die bereits abgeschlossene Produktion der ersten zehn Folgen ein richtiger „Flashback“ gewesen, erklärte Köster gegenüber dem WDR.

Gaby Köster: Sie bekommt ihr eigenes Radioformat

Die als rheinische Frohnatur bekannte Komikerin fand in den späten 80er-Jahren über erste Radiosketche in der „Unterhaltung am Wochenende“ im WDR ins Showgeschäft. Danach folgten TV-Auftritte in Formaten wie „7 Tage, 7 Köpfe“ und „Ritas Welt“, bis es 2008 aufgrund eines Schlaganfalls still um Köster wurde.

Alles zum Thema WDR
Das Bild zeigt das Logo von der neuen Radiosendung „Gabys Welt - Nicht perfekt, aber glücklich!“, welche ab dem 20. Mai zu hören ist.

In ihrer neuen Radiosendung „Gabys Welt - Nicht perfekt, aber glücklich!“  berichtet Gaby Köster aus ihrem eigenen Alltag. Das Bild zeigt das neue Logo der Radiosendung, welche ab dem 20. Mai zu hören ist.

Über die Zeit danach verfasste die Schauspielerin das Buch „Ein Schnupfen hätte auch gereicht - meine zweite Chance“. Bis heute sitzt sie im Rollstuhl, ihr linker Arm ist taub.

Im Fernsehen war sie in den vergangenen Jahren nur selten zu sehen, zuletzt reiste sie in der RTL-Dokumentation „Gaby Köster - Meine verrückte Bucket List“ (zu sehen bei RTL+) nach Frankreich.

In ihrer Radio-Comedy will sich Gaby Köster laut WDR nun mit der Frage beschäftigen, „was wir tun können, um die Welt und die Menschen darin ein kleines bisschen schöner und glücklicher zu machen“. (tsch)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.