Einen Tag vorher war die Polizei da Schock in NRW-Stadt: Mann (†69) sprengt sich im Wald in die Luft

Bunter Vogel Influencer Riccardo Simonetti zahlt hohen Preis für „Gute-Laune-Mission“

Riccardo_Simonetti

Riccardo Simonetti will anderen Mut machen.

Köln – Er ist ein bunter Vogel, macht sein eigenes Ding und alle Stars lieben ihn. Die Rede ist von Riccardo Simonetti (25) – einem der erfolgreichsten Influencer Deutschlands (162.000 Follower bei Instagram). Doch bis zum Ruhm war es für den gebürtigen Bad Reichenhaller ein langer und oftmals steiniger Weg. Und genau den hat der 25-Jährige jetzt in seinem Buch „Mein Recht zu funkeln“ beschrieben – was direkt zum Bestseller wurde.

Wir haben mit Riccardo über sein Buch, das Anderssein und sein Privatleben gesprochen.

Riccardo Simonetti ist der bunte Vogel unter den Influencern

Er ist einfach anders. Und genau das lieben die Leute heute so an Riccardo Simonetti. Das war aber nicht immer so, wie er uns im Interview verriet. „Wenn man ein Junge ist, der auf dem Land aufwächst und der gerne Pailletten trägt und der sich in Glitzer-Klamotten wohler fühlt, als in Fußballschuhen, dann kann sich jeder vorstellen, wie schwierig das ist. Ich hatte immer das Gefühl, nicht in die Gesellschaft zu passen. Außer, wenn ich auf der Bühne stand: Dann hatte ich immer das Gefühl, dass die Menschen mich für die Eigenschaften lieben, für die sie mich sonst eher kritisch beäugen.“

Alles zum Thema Social Media
  • FC Bayern Champions-League-Trikot mit ungewöhnlichem Detail – „Ihr habt den Bezug zur Realität verloren“
  • Plattform sollte aufhören, „TikTok zu sein“ Instagram reagiert klar auf laute Kritik – auch Stars involviert
  • Sein Ernst? Vater führt seine Fünflinge an der Leine – Video sorgt für Mega-Diskussion
  • Schlammschlacht der Spielerfrauen „Wagatha Christie“: Rooney bekommt Netflix-Doku, Vardy muss bluten
  • Özcan und Höger gratulierten bereits Ex-FC-Profi Clemens mit Freundin Lisa im Baby-Glück
  • Nach Sorge um „Coupleontour“-Ina Vanessa über schockierenden Vorfall – „Sehr knapp dem Tod entkommen“
  • Matthijs de Ligt zum FC Bayern Mega-Deal jetzt offiziell – Abwehr-Star bringt Model-Freundin mit
  • Schwarzenegger-Spruch und erste Schläge auf dem Court Tennis-Star Zverev gibt Verletzungs-Update
  • Sie saß bei der Formel 1 Probe Ganz schön schnell: Lindsay Brewer gibt Vollgas
  • Beatrice Egli Nach Song-Premiere: Schlager-Star zeigt sich mit Mega-Ausschnitt

Mit Mega-Abischnitt! Mehr als drei Millionen Follower – heiß, heißer, Pamela Reif (hier lesen Sie mehr).

Er wollte schon immer ein Superstar werden, denn dadurch kann er so sein, wie er wirklich ist. Riccardo: „Am Anfang habe ich damit geliebäugelt, Schauspieler zu werden, weil ich immer schon gerne auf der Bühne stand und immer eine Rampensau war. Vermutlich will jedes Kind berühmt werden, deshalb wurde mein Berufswunsch auch immer eher belächelt. Irgendwann hat dann auch mein Umfeld gemerkt, dass das nicht nur eine Teenieträumerei ist. Ich hätte auch nie locker gelassen.“

„Goodbye Deutschland“: 17-jährige Deutsche ist in Thailand ein Superstar (hier lesen Sie mehr).

Riccardo Simonetti möchte anderen Menschen Mut machen

Der 25-Jährige möchte mit seinen Beiträgen auf Instagram und Co. anderen Menschen Mut machen, sie selbst zu sein: „Ich möchte jetzt einfach für andere Menschen da sein, die in der gleichen Situation sind. Ich hätte mir als kleiner Junge oft gewünscht, dass da jemand gewesen wäre, mit dem man über gewisse Dinge hätte reden können. Ich könnte den Erfolg jetzt auch gar nicht so genießen, wenn ich nicht wüsste, dass ich anderen damit etwas Gutes tue.“

Während Dagi-Bee-Hochzeit: Melina Sophie erlebt die schlimmste Nacht ihres Lebens (hier lesen Sie mehr).

Doch dafür muss er einen hohen Preis bezahlen: Im Netz spielt er den Immer-gut-Gelaunten, jettet vom einen Ort zum anderen, für ein Privatleben hat er kaum Zeit. „Es ist schon sehr anstrengend. Sehr viel anstrengender, als ich das auch im Internet zeigen würde. Meine Aufgabe ist es, die Leute zu unterhalten und ich will mich nicht über meine Probleme beschweren. Es ist nicht nur ein Glamour-Event nach dem anderen, sondern ich muss auch koordinieren, wie ich überall hinkomme. Ich würde mich aber nie beschweren“, gesteht Riccardo.

Das kann dauern... YouTuberin Paola verrät Details aus dem Bad (hier lesen Sie mehr).

Riccardo Simonetti ist der Gott der guten Laune

Und weiter: „Wenn man in der Öffentlichkeit steht, dann muss man lernen, dass man seine eigenen Bedürfnisse zurückschraubt. Es gehört dazu, müde und hungrig zu sein. Es ist Teil dieser Show.“

Aber wie schafft er es, immer positiv zu sein und gute Laune zu verbreiten? „Ich höre den ganzen Tag Gute-Laune-Musik – 90er und 2000er. Dadurch habe ich das Gefühl, dass mich das auf einem Level der guten Laune hält. Deshalb kann ich auch die gute Laune weitergeben. Ich versuche zum Beispiel auch, dass ich nur Dinge esse, die mir Spaß machen, meine Lieblings-Klamotten zu tragen – solche Sachen.“

Riccardo_Simonetti_Sophia_Thomalla

Die Stars lieben ihn: Auch Sophia Thomalla steht auf Riccardo Simonetti.

Bei seiner „Gute-Laune-Mission“ ist er sich auch für nichts zu schade – immer wieder postet er Videos von sich, wie er in der Öffentlichkeit tanzt oder sich zu einem Song von Britney Spears zum Affen macht. Für ihn ist das allerdings ganz normal. „Die Leute tun immer so, als sei das so unglaublich ungewöhnlich. Ich bin aber nur ich selbst. Das hat nichts mit Scham zutun. Wenn ich aufhören würde zu tanzen, wenn Leute anwesend sind, dann würde es sich anfühlen, als würde ich mich zensieren. Wenn ich Lust habe, zu tanzen, dann tanze ich.“

Die Menschen sollten vieles mehr mit Humor nehmen, findet er.

„Man sollte nicht die ganze Zeit darüber nachdenken, was die anderen sagen könnten. Das ist eine Einstellung, von der man sich, meiner Meinung nach, verabschieden sollte.“

Riccardo_Simonetti_Handtuch

Ihm ist nichts peinlich: Riccardo Simonetti ließ seine Fans abstimmen, mit welchem Outfit er auf den roten Teppich kommen soll. Sie entscheiden sich für den Badezimmer-Look.

Riccardo Simonetti hat einen großen Wunsch

Immer wieder erfüllt sich der Blogger Wünsche. Gibt's da überhaupt noch welche? Jede Menge, wie Riccardo verriet: „Ich will noch ganz viel im Fernsehen machen, Filme drehen, wieder als Schauspieler vor der Kamera stehen, was ich gestern übrigens getan habe, aber da darf ich noch nichts drüber verraten. Ich habe so viel kreativen Input. Ich möchte noch ein Buch schreiben und ich finde, es ist an der Zeit, dass ich irgendwann mal einen ganz schrecklichen Song aufnehme, der total autogetuned ist, weil ich 0,0 singen kann.“

Klingt also vielversprechend. In den nächsten Jahren werden wir bestimmt noch tolle Dinge von ihm zu sehen und vielleicht dann ja auch zu hören bekommen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.