„Goodbye Deutschland“ Deutsche ist in Asien ein Star − doch sie schläft noch bei Mama

Goodbye_Deutschland_Jannine_Weigel

Jannine Weigel hat Angst vor Geistern. Daher schläft sie mit ihrer Mutter in einem Bett.

Steinfurt/Bangkok – Kreischende Fans, TV-Auftritte und jede Menge Follower. Jannine Weigel aus dem beschaulichen Münsterland ist ein Mega-Star. Sie haben noch nie von der 18-jährigen Sängerin gehört? Das kann nur daran liegen, dass Sie sich in der Musik-Szene Asiens nicht auskennen.

Jannine_Weigel

Jannine Weigel will weltweit erfolgreich werden.

Denn genau dort ist das deutsche Mädel ein Mega-Popstar! Während die 18-Jährige bei uns in Deutschland gänzlich unbekannt ist, erobert die Halb-Thailänderin aus Steinfurt im Münsterland die asiatischen Herzen.

Jannine Weigel opfert für ihre Karriere viel

Alles zum Thema Social Media
  • Formel 1 Mit 700.000-Euro-Uhr & Lamborghini-Yacht: Hier protzt MMA-Star McGregor in Monaco
  • Schock bei Lola Weippert RTL-Moderatorin zeigt blutverschmiertes Gesicht und äußert bösen Verdacht
  • Liebes-Aus bei Bibi und Julian Ihre Trennung lässt jetzt eine ganze Generation verzweifeln
  • Erst uriniert, dann ausgerastet Große Blutlache in Köln – Kriminalbiologe war Zeuge
  • „Let's Dance“ Amira Pocher zeigt nach bitterem Show-Aus ihr wahres Gesicht – Massimo reagiert
  • „Wir sind verheiratet“ Heimlich, still und leise in Kopenhagen: Gündogan gibt seiner Freundin das Ja-Wort
  • Nach schwerer Krankheit Louisa Dellert musste ihr Leben komplett ändern
  • Hummels schickt Abschieds-Gruß BVB-Urgestein macht Schluss: „War ein echt langer Weg“
  • „Bevor ich den Löffel abgebe“ Nach der Schock-Diagnose Krebs: Julia Holz erfüllt sich Lebenstraum
  • Sorge um Britney Spears Sie zeigt sich splitterfasernackt: Was ist nur los mit der Sängerin?

Optisch hat sich der Teenager schon angepasst: gefärbte Haare, bunte Kleidung, bunte Kontaktlinsen und ein auffälliges Make-up. Die junge Frau verwandelt sich ist den asiatischen Teenie-Traum.

Goodbye Deutschland: Jannine Weigel ist in Thailand ein Superstar

Wer denkt, Jannine wäre ein Newcomer, liegt völlig daneben. Seit acht Jahren ist die Deutsche in Thailand ein echter Mega-Star.

2010 begleitete „Goodbye Deutschland“ (Hier lesen: „Goodbye Deutschland“ – Zwillinge verstehen den Tod von Jens Büchner nicht) die Sängerin und ihre Eltern bei der Auswanderung nach Bangkok. 

Am Montagabend (7. Oktober 2019) sahen die Zuschauer im „Goodbye Deutschland“-Special, was sich seitdem bei dem Pop-Star getan hat.

Jannine hat große Pläne. Sie möchte auch in den USA durchstarten. Dafür opfert sie viel, denn der durchgeplante Tagesablauf mit Videodrehs, Sprachunterricht und Kursen lässt kaum Raum für ein Privatleben. Wie lange kann sie das Pensum aushalten?

Janine Weigel_Goodbye_Deutschland

Die deutsche Sängerin ist in Asien ganz groß: Jannine Weigel.

Dabei ist es die heute 18-Jährige gewohnt, hart an sich zu arbeiten. In ihrem ersten Jahr in Bangkok nahm sie an einem Gesangswettbewerb teil.

Bei „Singing Kids“ belegte sie den dritten Platz, bekam einen Plattenvertrag und startete von null auf 100 mit ihrer Karriere als Sängerin, YouTuberin und Schauspielerin.

Zu „Bild am Sonntag“ sagte sie im vergangenen Jahr: „Zurzeit laufen drei Serien im thailändischen Fernsehen, in denen ich mitspiele. Am 20. Juli startet die nächste mit mir in der Hauptrolle. Und ich drehe dieses Jahr noch zwei weitere.“

Diese zwei „Goodbye Deutschland“-Auswanderer sind in Thailand leider nicht so erfolgreich (lesen Sie hier mehr).

Goodbye Deutschland: Janine Weigel ist im Netz gefragt

Seit 2013 produziert Jannine Videos für ihre mehr als drei Millionen YouTube-Abonnenten. Wie Jannine stolz erzählt, wurden damals sogar Schauspieler Ashton Kutcher und Rapper Lil Wayne auf das junge Mädchen aufmerksam und teilten Jannines Cover-Songs bei Facebook.

Seitdem kann sich das Mädchen vor Fans und Abonnenten nicht mehr retten.

Goodbye_Deutschland_Jannine_Weigel_Vox

In Thailand ist die gebürtige Deutsche ein Star. Jannine Weigel tritt in diversen Shows auf.

Mittlerweile folgen der hübschen Sängerin 1,5 Millionen Fans bei Instagram und auch bei Facebook hat sie knapp 3,2 Millionen Abonnenten. Die sind zwar (noch) größtenteils asiatisch. Das möchte der Star ändern.

Goodbye Deutschland: Jannine Weigel veröffentlicht Single „Zurück zu dir“

Um auch in Deutschland Fuß zu fassen, veröffentlichte Jannine 2018 einen deutschen Popschlager – „Zurück zu dir“ hieß der.

Das Video ist dem deutschen Geschmack natürlich angepasst: schlichter und ruhiger.

So zeigt sich Janine Weigel den asiatischen Fans

Ganz anders sind da ihre Lieder und Videos, die sie für ihre Fans in Asien produziert. Bunte Haare, große Szenen und viel Tamtam.

So muss sich Jannine den Märkten anpassen. Bisher hat ihr deutscher Song rund als 700.000 Aufrufe. Aber der große Durchbruch hierzulande ist (noch) ausgeblieben.

Jannine Weigel will in den USA durchstarten

Der deutsche Markt ist nicht der einzige, den der Teenager erobern möchte. Auch in Amerika will sie Fuß fassen: „Ich würde gern eine international erfolgreiche Sängerin wie Taylor Swift oder Katy Perry werden.“ Dafür geht es nach Boston. Dort absolviert sie einen Workshop mit Bravour.

Eine Single samt Video wird aufgenommen. Ob sie den Durchbruch in den USA schafft? Die Zeit wird es zeigen. Jannine hat alles dafür getan.

Goodbye_Deutschland_Jannine_Weigel

Jannine Weigel hat Angst vor Geistern. Daher schläft sie mit ihrer Mutter in einem Bett.

Goodbye Deutschland: Jannine Weigel schläft in einem Bett mit ihrer Mutter

Um ihr Ziel zu erreichen, stecken auch Jannines Eltern zurück. Papa Reiner Weigel (68) wurde ins Nachbarhaus „verbannt“. Denn die 18-Jährige benötigt für ihre Klamotten soviel Platz, dass für den Vater kein Fleckchen mehr übrig bleibt. Um seiner Tochter die Karriere zu ermöglichen, steckt der Rentner aber gerne zurück.

Janine_Weigel_Goodbye Deutschland_Thai-Brittney

Jannine Weigel wünscht sich, auch international bald bekannter zu werden.

Sogar das Ehebett musste er verlassen. Denn auch da hat es sich Jannine bequem gemacht. Die 18-Jährige, die noch nie verliebt war, kuschelt sich zu ihrer Mama Niraya (47) ins Bett. „Ich hab ein bisschen Angst vor Geistern“, erklärt die 18-Jährige. (sp/susa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.