„Viele schwere Themen“ Diese Persiflage-Wagen rollen durch Köln – Neuheit beim Rosenmontagszug

„Bares für Rares“ Ableger von TV-Show bald bei ZDF zu sehen – darum geht es

Nach ihrem letzten Besuch entschloss sich Verkäuferin Beate, ein Gutachten erstellen zu lassen.

Ein Ableger der TV-Show „Bares für Rares“ wird künftig wieder ins ZDF-Programm genommen. 

Diese Nachricht dürfte die Zuschauerinnen und Zuschauer von „Bares für Rares“ freuen: Künftig wird nämlich ein Ableger der ZDF-Show wieder häufiger über den Bildschirm flimmern.

Wenn bei „Bares für Rares“ eine Antiquität an einen Händler oder eine Händlerin verkauft wird, erfährt das Publikum in der Regel nicht, was damit passiert. Das ändert sich nun!

Denn der Ableger „Bares für Rares – Händlerstücke“ erzählt künftig genau diese Geschichten weiter und zeigt, was die Händlerinnen und Händler mit den Raritäten angestellt haben.

„Bares für Rares“-Ableger flimmert Anfang 2023 über die Bildschirme

Anfang 2021 schickte das ZDF bereits einige Folgen des Ablegers auf Sendung. Und die scheinen beim TV-Publikum sehr gut angekommen zu sein. 

Alles zum Thema Bares für Rares

Denn der öffentlich-rechtliche TV-Sender hat sich dazu entschieden, das Spin-Off im kommenden Jahr erneut in den Äther zu schicken. Für Anfang 2023 sind nämlich zehn weitere „Händlerstücke“-Folgen geplant, wie nun bekannt wird. 

Auch die Ausstrahlungstermine stehen bereits fest: Das ZDF will immer sonntags um 14:10 Uhr zeigen. Erster Ausstrahlungstermin ist Sonntag, der 15. Januar 2023. 

Künftig findet sich also die geballte Ladung der von Horst Lichter moderierten Show im Sonntagsprogramm des Fernsehsenders: Denn zuvor, ab kurz vor zwölf Uhr, läuft im ZDF bereits eine über zweistündige „Bares für Rares – Lieblingsstücke“-Ausgabe. (jhd) 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.