Nächster Rückruf bei Rewe Achtung bei beliebtem Tiefkühl-Produkt – es drohen gefährliche Reaktionen

Neustart mit größtem Hit No Angels veröffentlichen ersten Song nach Comeback

No_Angels_Comeback

Die No Angels im August 2009 bei „The Dome“. Mit einem alten Hit startet die Girl-Band jetzt ihr Comeback.

Berlin – Es war das überraschendste Comeback des noch jungen Musik-Jahres. Mitte Januar wurde bekannt, dass die No Angels es noch einmal gemeinsam versuchen. Jetzt hat sich Deutschlands bekannteste Girl-Band auch mit ihrem ersten Song zurückgemeldet – der Neuauflage eines alten Hits.

  • No Angels feiern zweites Comeback nach sieben Jahren
  • Erster neuer Song der No Angels ist ein bekannter Hit
  • Neues Musikvideo der No Angels soll bald folgen

Seit Freitag (12. Februar) ist „Daylight in your Eyes“ in einer neuen „Celebration Version“ auf allen Streaming-Portalen und bei YouTube verfügbar. Radiosender wie WDR2 spielten zur Feier des Tages zunächst aber noch die Originalversion aus dem Jahr 2002.

No Angels: Wiedersehen nach zehn Jahren steht unmittelbar bevor

Alles zum Thema Social Media

Fast sieben Jahre nach ihrer zweiten Auflösung treffen Nadja Benaissa (38), Lucy Diakovska (44), Sandy Mölling (39) und Jessica Wahls (44) somit wieder aufeinander.

Lediglich Vanessa Petruo (41) ist beim Comeback der No Angels nicht dabei. Sie hatte sich komplett aus der Öffentlichkeit zurückgezogen.

„Wir sind jetzt alle in Deutschland. Lucy und Sandy noch in Quarantäne, damit alles coronakonform ist. Denn wir werden uns garantiert in die Arme nehmen, anders geht es gar nicht nach einer so langen Zeit“, sagte Wahls dem Radiosender „MDR Jump“.

No Angels: Choreografie für neuen Song über Zoom einstudiert

Die neue Version von „Daylight in your Eyes“ wurde daher zunächst auch nicht gemeinsam aufgenommen, stattdessen sangen alle vier ihre jeweiligen Parts alleine ein. Das neue Musikvideo soll in den kommenden Wochen gemeinsam aufgenommen werden.

Auch die Proben für die neue Choreografie wurden an die heutige Zeit angepasst: Über Zoom habe das Quartett sich zu gemeinsamen Proben getroffen, verriet Wahls: „Das ist sehr witzig, weil es alles ein bisschen zeitversetzt ist. Ich mache meine Bewegung zu Ende und dann sehe ich, wie die anderen fertig werden.“

Auch auf dem am 6. Dezember eröffneten Instagram-Account der Band wurde der neue Song bereits vorgestellt. Zuvor war dort lediglich Archiv-Material der No Angels veröffentlicht worden. In den kommenden Wochen sollen dann auch die ersten aktuellen Bilder vom Comeback gepostet werden. (bc/dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.