Dudas Winter-Wechsel fix FC verabschiedet ihn mit Sommer-Ansage – aber Italien-Klub hat Kaufpflicht

„Let’s Dance“ Becker-Tochter wendet sich vor RTL-Auftritt an Fans: „Mache mir Sorgen“

Boris Beckers Tochter Anna Ermakova hat sich mit einem ganz persönlichen Video an die Fans gewandt. Ihr „Let'sDance“-Debüt im Februar 2023 bereite ihr etwas Sorgen. Und das aus einem ganz bestimmten Grund. 

Mit Anna Ermakova zog RTL aber mal eine ganz große Überraschung aus dem Promi-Köcher. Die 22 Jahre alte Tochter von Ex-Häftling und Tennis-Legende Boris Becker möchte sich ab dem 17. Februar 2023 (20.15 Uhr) auf dem „Let’s Dance“-Parkett beweisen.

Vor der Show wandte sich das Model mit einer ganz intimen Video-Botschaft an die Fans. Es ging um ihre Ängste! 

Anna Ermakova spricht vor „Let’s Dance“-Debüt über ihre Ängste 

„Hallo, ich bin Anna Ermakova und ich bin bei ‚Let’s Dance‘ dabei“, sagte Boris Beckers Tochter fröhlich. Sie freue sich sehr darüber, ihrer Leidenschaft – dem Tanzen – endlich wieder nachgehen zu können.

Alles zum Thema Boris Becker

„Ich habe nie professionell getanzt, aber immer davon geträumt. Ich freue mich auf diese Gelegenheit.“

Sehen Sie hier Anna Ermakovas Instagram-Video:

Sie sei extrem interessiert daran, neue Tanzstile zu lernen, mit Profi-Tänzern über das Parkett zu fliegen und viele neue Leute kennenzulernen. Und: „Mein Deutsch zu verbessern“, sagte die sympathische 22-Jährige mit einem breiten Grinsen im Gesicht. 

Eine Sache bereite ihr allerdings etwas Kummer: „Ich mache mir Sorgen, vor einem Publikum aufzutreten und mein Deutsch zu versauen“, gestand die Tochter des ehemaligen russischen Models Angela Ermakova. 

Anna spricht fließend Russisch und Englisch. Mit der RTL-Show soll es künftig dann auch endlich mit Deutsch, der Muttersprache ihres berühmten Vaters, so richtig funktionieren.

Fans belohnen Anna Ermakovas Mut – einige Reaktionen machen fassungslos

Der Mut der 22-Jährigen wurde von zahlreichen Fans, aber auch vereinzelt von Promis honoriert, die den kurzen Clip des Models kommentierten.

  • Knossi: „Mega wird das!“
  • „Also erst einmal finde ich, dass sie schon großartig Deutsch spricht. Ich bin gespannt, ob sie ihren Traum in der Sendung verwirklichen kann.“
  • „Alle Achtung. Sie kommt jetzt schon sehr sympathisch rüber. Ich drücke ihr auf alle Fälle die Daumen, dass sie es schafft, weit zu kommen, mit einem tollen Profitänzer.“

Aber längst nicht alle waren vom ersten Auftritt der 22-Jährigen begeistert. Einige Netz-Chaoten und Netz-Chaotinnen bemängelten, dass Anna Ermakova Teile ihres Statements von einem Blatt abzulesen schien.

„Ablesen kann jeder“, schrieb eine offensichtlich verwirrte „Let’s Dance“-Zuschauerin, die den Anschein erweckte, selbst ein multilinguales Genie zu sein, das Fremdsprachen binnen kürzester Zeit aufsaugt. Wir drücken Anna Ermakova fest die Daumen, dass sie sich von derart widerlichen Kommentaren nicht vom Weg abringen lässt. (cw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.