Royals in Angst Königsfamilie fürchtet Entführung durch Mafia – drastischer Schritt

Die niederländische Kronprinzessin Amalia musste aus ihrem Studentenwohnheim in Amsterdam ausziehen – der Grund dafür ist besorgniserregend.

Sorge um die niederländische Kronprinzessin Catharina-Amalia! Nach Aussagen ihrer Eltern, Königin Maxima (50) und König Willem-Alexander (54), wird die 18-Jährige bedroht.

„Sie kann nicht mehr aus dem Haus“, sagte Königin Máxima am Rande des Staatsbesuches des Paares in Schweden, wie mehrere niederländische Medien am Donnerstag (13. Oktober 2022) berichteten. Erst im September war Amalia nach Amsterdam gezogen und hatte dort ihr Studium begonnen.

Niederlande: Kronprinzessin Amalia wird bedroht

Vor einigen Wochen hatten Medien berichtet, dass Amalias Name in Berichten des organisierten Verbrechens aufgetaucht sei. Da man eine Entführung befürchtete, seien die Sicherheitsmaßnahmen verschärft worden. Diese Berichte hatte der Hof jedoch nicht bestätigt.

Alles zum Thema Holland

Nun aber sagten König Willem-Alexander und Máxima, dass ihre älteste Tochter wegen gegen sie gerichtete Drohungen nicht mehr in ihrer Studentenunterkunft in Amsterdam wohne. 

Die 18-Jährige sei zurück in den Palast in Den Haag gezogen und verlasse diesen nur noch, um Kurse an der Universität von Amsterdam zu besuchen, teilte die Königsfamilie am Donnerstag (13. Oktober 2022) mit.

„Das hat große Konsequenzen für ihr Leben“, zitierte der TV-Sender NOS die Königin. „Dass sie nicht nach draußen kann. Sie hat kein Studentenleben, wie andere Studenten. Ich bin echt sehr stolz auf sie, wie sie das alles durchhält.“

Catharina-Amalia studiert in Amsterdam im ersten Jahr eine Kombination aus Politik, Psychologie, Jura und Wirtschaft und strebt einen Bachelor-Abschluss an.

Zur Art der Drohungen gegen die Kronprinzessin wurden keine Angaben gemacht. Der niederländische Regierungschef Mark Rutte sprach aber von einer „schrecklichen“ Lage. Er sei „sehr besorgt“, fügte er im öffentlich-rechtlichen Sender NOS hinzu.

Kronprinzessin Amalia: Sicherheitsmaßnahmen werden erhöht

„Ich garantiere, dass unsere Sicherheitsbehörden Tag und Nacht arbeiten, um ihre Sicherheit sicherzustellen“, schrieb Justiz- und Sicherheitsministerin Dilan Yesilgöz-Zegerius im Onlinedienst Twitter zu den Drohungen gegen die Kronprinzessin.

Die niederländische Zeitung „De Telegraaf“ hatte vergangenen Monat berichtet, die Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz der Prinzessin seien verstärkt worden aus Angst, Kriminelle könnten die 18-Jährige angreifen oder entführen. (dpa/afp/kvk)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.