Unfall nördlich von Köln A57 in beide Richtungen gesperrt: Hubschrauber im Einsatz

„Agent hat mir Pillen zugesteckt“ Heidi Klum packt über ihre Anfänge als Model aus 

Dass das Model-Business ganz schön hart sein kann, weiß sie am besten: Model-Mama Heidi Klum hat es selbst zum Supermodel geschafft und hilft nun Nachwuchsmodels bei ihrer Karriere. Doch auch sie hat bereits unschöne Erfahrungen machen müssen. 

Köln. Bald geht es wieder los und Heidi Klum sucht bei „Germany's Next Topmodel“ erneut die schönste Frau Deutschlands. Und das zum mittlerweile 17. Mal. Doch seit der ersten Staffel hat sich so einiges geändert. So sind dieses Mal sogar drei der Kandidatinnen über 50 Jahre alt.

Im Interview mit „Gala“ verrät Model-Mama Heidi Klum vorab einige Details zu der neuen Staffel der Castingshow und packt über eigene, eher unschöne Erfahrungen aus ihren Anfängen als Nachwuchsmodel aus. 

Dass das Schönheitsideal der großen, superdünnen Frau mit unendlich langen Beinen nicht mehr zeitgemäß ist, wird auch in der Modebranche immer deutlicher. Die Models werden immer diverser und so möchte auch Klum ihren Teil dazu beitragen.

Heidi Klum: „Germany's Next Topmodel“ bekommt mehr Diversität 

Sie verrät über die Kandidaten der neuen „Germany's Next Topmodel“-Staffel: „Unser kleinstes Model ist 1,54 Meter groß, unser jüngstes Model ist 18, die kleinste Kleidergröße ist eine 30. Unser größtes Model ist 1,93 Meter und unser ältestes Model 68 und die größte Kleidergröße ist eine 54.“ Noch vor einigen Jahren wäre das wohl undenkbar gewesen.

Das weiß Heidi selbst nur zu gut. Über ihre Anfänge als Model erzählt sie gegenüber „Gala“: „Ich komme noch aus einer Zeit, da haben sie mich angeschaut und als zu dick abgestempelt. In Paris habe ich damals bei Castings wirklich nie in irgendwas reingepasst.“

Heidi Klum spricht über schlimme Erfahrungen als Nachwuchsmodel

Doch es kommt noch schlimmer. Heidi gesteht: „Mein Agent hat mir Pillen zugesteckt, die meinen Appetit zügeln sollten, ich wurde jeden Tag gemessen und auf die Waage ge­stellt.“ Eine echte Horror-Vorstellung. Genommen habe sie, so Heidi, diese Pillen nicht. 

Sie wollte so akzeptiert werden, wie sie ist. Doch das hatte auch seinen Preis: „Das hat dann seine Zeit gebraucht, bis ich überhaupt erstmal Jobs bekommen habe.“ Heute ist klar: Heidi Klum hat es trotzdem zu einem der erfolgreichsten Models der Welt geschafft, ganz ohne Abnehm-Pille. (mei)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.