„Ist mir scheißegal“ Jury-Zoff bei „Grill den Henssler“ – Calli teilt mächtig aus

Neuer Inhalt (3)

Reiner Calmund legte sich bei „Grill den Henssler“ mit seinem Jury-Kollegen Christian Rach an.

Köln – Da war aber mächtig Feuer drin: Bei „Grill den Henssler“ auf Vox ist es am Sonntag, 16. August, zu einem waschechten Wortgefecht gekommen. Allerdings nicht, wie üblich, zwischen Steffen Henssler (47) und seinen Herausforderern, sondern innerhalb der Jury.

Denn Restaurant-Tester Christian Rach (63) und Kult-Juror Reiner „Calli“ Calmund (71) waren sich bei der Vorspeise, mit der Sängerin LEA (28) Henssler herausforderte, komplett uneinig.

„Grill den Henssler“: Juror Christian Rach fällt vernichtendes Urteil über Steffen Henssler

Das Thema der Vorspeise: Pfifferlinge mit Tomate-Zucchini-Krapfen. Christian Rach, der als kritischste Instanz der „Grill den Henssler“-Jury gilt, bewertete zuerst und machte seine Meinung schnell deutlich: „Der rote Teller (der von Steffen Henssler) ist sehr fettig und dazu mit tonnenweise Speck angereichert.“ Der Star-Koch schüttelte während Rachs hartem Urteil immer wieder ungläubig mit dem Kopf.

Und dann legte der Restaurant-Tester erst richtig los: „Sagen wir mal so: Es gab eine Vorstellung eines Krapfens. Die Ausführung ist jedoch mangelhaft und handwerklich ist das Gericht eine Katastrophe.“ Ein so vernichtendes Urteil hatte Henssler in seiner langen „Grill den Henssler“-Laufbahn wohl nur selten einstecken müssen.

Neuer Inhalt (5)

Juror Christian Rach war mit den Vorspeisen von Steffen Henssler und Sängerin LEA überhaupt nicht zufrieden.

Christian Rach gab Henssler drei, und Sängerin LEA zwei Punkte. „Der andere Teller hat das Thema verfehlt“, erklärte er seine Entscheidung über das Gericht der Sängerin. Und dann: „Das ist schlichtweg kein Krapfen, sondern eher ein Reibekuchen.“

„Grill den Henssler“: Reiner Calmund legt sich mit Christian Rach an

Nach der Schimpftirade übergab Rach das Wort dann eigenständig an Reiner Calmund – und schon fing das Scharmützel zwischen den beiden Juroren an. „Du entscheidest hier nicht wer dran ist, ist das klar?!“, machte Calli deutlich. Rach entgegnete: „Soll ich besser schon mal wieder rausgehen, bis du fertig bist?“, fragte er. „Vielleicht wäre das besser“, sagte der ehemalige Fußballmanager.

Und damit nicht genug, denn Calmund bewertete die beiden Gerichte viel wohlwollender als sein Jury-Kollege. Er gab LEA sieben und Steffen Henssler sogar neun Punkte. „Es ist mir scheißegal, wie der Herr Rach das sieht. Mir hat beides geschmeckt. Da ist mir auch egal, ob es was fettiger war.“

So habe er sich früher am Kölner Hauptbahnhof auch immer liebend gerne eine fettige Frikadelle oder einen fettigen Reibekuchen geholt.

„Grill den Henssler“: Jury-Zoff schnell geklärt, Steffen Henssler gewinnt die Sendung

Christian Rach wollte Calli daraufhin seine Entscheidung nochmal erklären. Das ließ er aber nicht zu und hielt sich die Ohren zu. Außerdem sagte er immer wieder: „Es hat mir geschmeckt, akzeptiere das.“ Ein sehr unterhaltsames Wortgefecht, welches dann im nächsten Gang auch schnell wieder vergessen war.

Neuer Inhalt (4)

Calli wollte nichts mehr hören. Ihm hatten die Vorspeisen geschmeckt.

„Wir haben alles geklärt“, erklärte Calli, „vielleicht war ich eben etwas zu forsch, deshalb hab ich mich Backstage auch bei Christian entschuldigt.“

Übrigens: Trotz des Horror-Urteils von Rach bei der Vorspeise konnte sich Steffen Henssler schlussendlich gegen LEA, Rapper MoTrip (32) und Moderatorin Annie Hoffmann (36) durchsetzen und gewann die Show mit 89 zu 85 Punkten.

„Grill den Henssler”: „Sing meinen Song”-Trio stellt sich Koch-Battle

In der neuen Folge von „Grill den Henssler“ musste sich Steffen Henssler nach verlorener Wette nicht nur im verhassten Bremen-Trikot präsentieren, sondern auch noch gegen ein eingespieltes Team antreten:

  • Sängerin Lea
  • Rapper MoTrip
  • Moderatorin Annie Hoffmann

Sie stellten sich dem Koch-Battle und wollten mit so mancher Geheimzutat den Profi bezwingen.

Das Trio kennt sich bereits durch die Sendung „Sing meinen Song 2020”. Unterstützung bekamen die drei von Coach Ali Güngörmüş.

Während die Damen der Runde mit herzhaften Krapfen und Rhabarber-Tarte glänzen wollten, setzte Rapper MoTrip lieber auf eine besonders geruchsintensive Zutat, um die kritische Jury zu überzeugen.

Mit Geheimzutat: Rapper MoTrip will Steffen Henssler grillen

Der gebürtige Libanese wollte mit einem gesunden Kokos-Huhn und Quinoa-Obstsalat punkten.

Schließlich legt der Rapper großen Wert auf eine ausgewählte Ernährung und verzichtet fast gänzlich auf Kohlenhydrate, Brot und Zucker. Stattdessen schwört der Musiker auf Knoblauch. In seinem Heimatland wird in den Gerichten mit Gewürzen nicht gespart. Ganz nach dem Motto: In der Würze liegt die Kraft.

Grill_den_Henssler

Wie wird sich Motrip (rechts) fernab der vertrauten Küche im Kölner Studio schlagen?

„Im Verzicht auf das eine, entdeckst du so viel anderes!“, erklärte MoTrip im Vorfeld im VOX-Interview. Und weiter: „Nicht nur die Schale, auch der Kern ändert sich“, ist er sich sicher. (cf/nb)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.