Wegen Gastgeber Katar Bericht: FIFA will Start der Winter-WM 2022 verschieben

Germany's next Topmodel Zuschauer-Liebling Lieselotte kollabiert: „Mir ist schlecht, Heidi“

Best-Ager-Model und Publikumsliebling Lieselotte kommt bei GNTM zunehmend an ihre Grenzen. Sprachlich wegen der fehlenden Englischkenntnisse. Aber auch körperlich. Bei einem Shooting wird's zu viel für die 66-Jährige: „Mir ist schlecht, Heidi!“

„In dieser Woche will ich, dass alle Models richtig aus sich herausgehen. Heute darf es auch ruhig mal etwas lustiger werden. Heute darf sogar Lieselotte mal Lieselotte sein und übertreiben“, kündigt Heidi Klum die Challenge für die neunte Folge von „Germany's Next Topmodel“ (donnerstags, 20.15 Uhr auf ProSieben) an.

Die Mädchen sollen mit Schnüren an einem überdimensionalen Mobile hängen, das aus quietschbunten Sternen, Regenbögen und Emojis besteht. Sie tragen Kleider, die mit Plüschtieren verziert sind. Sophie ist begeistert: „Einhörner an meinem body, ich finde es echt iconic!“ Doch bei Li-La-Launebärin Lieselotte (66) liegen vor dem Fotoshooting die Nerven blank. Der Grund: ihre kaum vorhandenen Englischkenntnisse.

GNTM 2022: Bei Lieselotte liegen die Nerven blank

„Ich habe ja kein Wort verstanden von dem, was die Designer letzte Woche gesagt haben“, macht sich das Senior-Model Vorwürfe, „das ärgert mich so, dass die sich veräppelt gefühlt haben.“ Vor dem Shooting mit dem englischsprachigen Fotograf Marc Baptiste mehren sich Lieselottes Zweifel. Tränen schießen ihr in die Augen. „Wieder stehe ich hier wie eine Doofe“, schluchzt Lieselotte, „ich dachte, ich bin eine starke Frau - aber ich bin es nicht!“ Model-Kollegin Luca bietet Hilfe an: „Frag' uns einfach!“

Alles zum Thema Germany's Next Topmodel
  • „Da ich bei den Hells Angels gewohnt habe...“ Nathalie Volks Rocker-Ex soll ihr unglaubliches Verbot erteilt haben
  • Lena Gercke Ex-GNTM-Star räkelt sich auf einem Boot – und zeigt Fans ihr üppiges Dekolleté
  • GNTM Show zerrt Ex-Kandidatin vor Gericht – Urteil könnte Heidi-Klum-Format für immer verändern
  • Heidi Klum GNTM-Mama schmust sinnlich mit Ehemann Tom Kaulitz 
  • Nathalie Volk (25) Nach Liebes-Comeback mit Frank Otto (65): Ex-GNTM-Teilnehmerin heizt Gerüchte an 
  • Star auf Instagram FC-Neuzugang bringt Topmodel mit nach Köln – Paar erlitt Schicksalsschlag
  • „TV total“ Pufpaff bringt fiesen Spruch über Heidi Klums Brust – das dürfte Tom Kaulitz ärgern
  • GNTM 2022 Lou-Anne gewinnt Show – und hat bereits große Pläne: „Ausruhen ist nicht angesagt“
  • „Germany's Next Topmodel“ Boykott beim großen Finale: Kandidatin fehlt aus Protest
  • GNTM Nathalie Volk erhebt schwere Vorwürfe gegen Heidi Klum – Sender reagiert eindeutig

Mehr Unterstützung kommt von Coach Pabllo Vittar, eine der bekanntesten Dragqueens der Welt, die rät: „Seid ruhig übertrieben!“ Lieselotte: „Ich kenne Dragqueens ja nur aus dem Fernsehen. Es ist schon toll, dass ich jetzt hier mit einer üben darf.“ Und auch Noëlla ist begeistert: „Ich bin eine Dragqueen-Fanatikerin! Leute, die so positiv sind, inspirieren mich.“ Die Sympathie beruht auf Gegenseitigkeit. Pabllo feiert Noëllas Performance am Mobile: „Sie ist ein Engel!“ Heidi Klum schiebt vielsagend nach: „... mit Hörnern!“

GNTM 2022 – Kandidatin Lieselotte kollabiert: „Mir ist schlecht, Heidi!“

Und während sich Juliana auch bestens schlägt, hat Lieselotte ernsthafte Schwierigkeiten, die Balance zu halten: „Mir ist schlecht, Heidi!“ bringt die 66-Jährige gerade noch über die Lippen. Sofort wird das Senior-Model heruntergelassen (siehe Video oben). Lieselotte ist sichtlich froh, wieder festen Boden unter den Füßen zu haben: „Mir ist nur schwindelig“, sagt sie und streckt alle Viere von sich. Nach einem Schluck Wasser geht es dann aber wieder. Lieselottes Fazit: „Kosmonautin könnte ich nie werden!“

Viel Zeit zu grübeln bleibt ohnehin nicht. Ein Casting für das Jeans-Label Levis steht für „Germany's next Topmodel“-Kandidatinnen an. Vorab hatte sich der Kunde bereits sechs Models ausgesucht: Juliana, Vivien, Noëlla, Sophie, Inka und Amaya dürfen sich persönlich vorstellen. Ihre Aufgabe: ein kurzes Insta-Reel erstellen im Zweierteam. Sophie sieht sich im Vorteil, ist sie doch selbsternannte TikTok-Queen: „Das mache ich everyday! Ich bin voll die gute Repräsentatorin!“ Ihre Teampartnerin Inka ist jedoch genervt von Sophies übersprudelnden Ideen und will sich lieber auf weniger Einstellungen fokussieren.

Levis wählt Team Noëlla und Juliana („Ihr habt eine authentische Energie!“) und entscheidet sich zusätzlich für Inka - Profi Sophie geht leer aus. Die Enttäuschung bei der 18-Jährigen ist riesig. „Ich habe ehrlich gesagt, keinen Bock, diesen Tag weiter zu leben, deswegen gehe ich jetzt gleich schlafen, damit es vorüber ist“, so Sophie.

Beim Elimination Walk hat sich Heidi Klum wieder etwas Schräges ausgedacht: Die Mädchen sind ganz in Rot gekleidet. Als „Zungen“ kommen sie aus einem überdimensionierten Fotomund von Heidi heraus spaziert. Die 48-Jährige staunt beim Anblick des Sets: „Ich wusste ja schon immer, dass ich eine große Klappe habe, aber so groß, wow?!“ An ihrer Seite beurteilt Gastjurorin und Choreografin Nikeata Thompson, wie die Models sich auf dem Catwalk schlagen.

Obwohl die Tipps dieses Mal nicht auf Englisch waren, tut sich Lieselotte schwer damit, elegant aufzutreten: „Da waren, ehrlich gesagt, viele strange Momente dabei. Das war alles, nur nicht elegant“, kritisierte Nikeata die 66-Jährige. Und auch Heidi ist sauer, dass Lieselotte wieder den Clown gemacht hat - entgegen aller guten Tipps. „Du willst so viel anbieten und dann wird es skurril!“

Doch Lieselotte hat Glück: Ein Kunde hat die 66-Jährige für ein Casting in der nächsten Woche eingeladen - sie bekommt deshalb von Heidi doch noch mal eine Chance. Gehen muss Annalotta. Die 20-Jährige konnte weder beim Walk noch beim Fotoshooting überzeugen. (tsch)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.