Rückruf bei Rewe & Co. Gefahr bei beliebtem Wurst-Produkt – es drohen schlimme Erkrankungen

„First Dates Hotel“ Kuppelshow-Finale mit prickelnder Überraschung für Barkeeper: „So eine Granate“

Das „First Dates Hotel“-Personal in Kroatien. Auf Barkeeper Tim (4. von links) wartete im Staffelfinale eine Überraschung.

Das „First Dates Hotel“-Personal in Kroatien. Auf Barkeeper Tim (4. von links) wartete im Staffelfinale eine Überraschung.

Wie ein Lauffeuer sprach es sich unter dem Personal herum, dass auf einen ganz besonderen Gast gewartet wird. Und das war nicht die einzige Überraschung im Staffel-Finale von „First Dates Hotel“!

In der Vox-Datingshow „First Dates Hotel“ geht's nicht nur um flirtwillige Singles - auch das charmante Hotelpersonal um Starkoch Roland Trettl (50) wächst einem zunehmend ans Herz.

Im Fokus der letzten Folge dieser Staffel stand diesmal Barmann Tim, der von seinem guten Freund Luca (31) überrascht werden sollte. Der Münchner Business Developer kannte Tim aus dem Sportmanagement-Studium und hat ihm nichts von seinem Kroatientrip verraten. Und zunächst trafen die beiden Kumpels auch noch nicht aufeinander: Luca lernte erst einmal seine Datepartnerin Christina (25) kennen.

„First Dates Hotel“ (Vox): Barmann wird überrascht

Die Hamburger Fitnesstrainerin mit einem Master in Wirtschaftswissenschaften wünschte sich einen „superwitzigen“ Mann mit gepflegten Händen und Zähnen. Die hatte Luca auch zu bieten, beide waren auf den ersten Blick sichtlich angetan voneinander, verstanden sich blendend: „Es hat direkt zwischen uns harmoniert“, fand Christina.

Alles zum Thema First Dates

Allerdings lief das Ganze beiden dann doch zu freundschaftlich und mit zu wenig Flirterei. Man wollte zwar kein zweites Date, aber „gerne noch einen Drink am Pool“. Dort hinter der Bar stand Tim, der, anders als seine Kolleginnen und Kollegen, noch nicht wusste, welchen Gast er gleich bedienen würde.

„Oh Mann!“, entfuhr es ihm, als er seinen Freund erkannte, und fiel ihm in die Arme. Tim sei „so eine Granate, so ein cooler Typ“, schwärmte er später seiner Kollegin Marlitt vor. Sein Deckelchen dürfte der nach dieser Werbung sicher noch finden.

Gleiches gilt für die Münchnerin Lavinia (24), die sich zwar auf ein zweites Date mit Motocrossfahrer Pablo (22) eingelassen, sich nach der wilden Jetski-Fahrt aber dann doch gegen den Drittplatzierten der letztjährigen Schweizer „Bachelorette“-Staffel entschieden hatte: Er sei zwar ein „cooler Typ“ und „reif für sein Alter“, für sie aber dennoch „zu jung“.

Auch bei Müllwagenfahrer Karlheinz, genannt Charly (59), und Iris (56) sprang der finale Funke nicht über, obwohl die in blaue Spitze gekleidete Krankenpflegerin auf den ersten Blick „genau das“ war, was er sich „immer gewünscht“ hatte - und sie ihn wiederum als „coolen Typen“ einschätzte und gerne ein zweites Date gehabt hätte.

First Dates Hotel (Vox): Verknallte Singles bekommen Verlängerungsnacht

Umso doller matchte es dagegen bei Senior Manager Kalle (49) und Innenarchitekt Sanel (47): „Die Schmetterlinge wachsen im Bauch“, gestand dieser nach Date Nummer Zwei und war traurig, dass sich der Flirt-Aufenthalt schon wieder dem Ende neigte, „gerade jetzt, wo's eigentlich spannend wird“.

Umso schöner die Überraschung, als Roland Trettl den beiden Turteltauben noch eine Verlängerungsnacht in der romantischen „First Dates Hotel“-Villa spendierte. Am Ende der Sendung erfuhr man, dass die rund 300 Kilometer Entfernung zwischen ihren Wohnorten Nürnberg und Diez die beiden nicht davon hatten abhalten können, sich weiterhin regelmäßig zu treffen.

Bei „First Dates Hotel“ schien Kalle von seinem Date wie verzaubert.

Bei „First Dates Hotel“ schien Kalle von seinem Date wie verzaubert.

Beim Berliner Koch Alex (26) dagegen, der aktuell in Mannheim lebt, klappte der Flirt erst auf Umwegen: Mit der Schaumburger Krankenpflegerin Jana (22) kam das Gespräch nicht recht in die Gänge, obwohl er sich alle Mühe gab, die richtigen Fragen zu stellen. Schön, aber nicht wiederholungswürdig fanden dann auch beide ihr Date.

Doch für Alex sollte seine kroatische Lovestory hier noch nicht zu Ende sein: An der Poolbar quatschte er gerade mit Barkeeper Tim und dessen Kollegin Maria über seinen Traum, mal an die Ostsee zu ziehen, als die Sachbearbeiterin Janice (24) auftauchte. „Leicht schockiert, aber ins Positive“ war Alex von der hübschen Berlinerin, und dieser Eindruck verstärkte sich noch im Verlauf des weiteren Gesprächs. Denn unter anderem hatte sie einen Lieblingsort an ... der Ostsee!

Beiden zauberte der Abend ein Grinsen ins Gesicht, und am Ende der Sendung, wieder daheim, meldeten sie: Der Kontakt blieb rege, ein Treffen ist bereits geplant. Wenn das mal kein gelungener Staffelabschluss ist! (tsch)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.