„Domian live“ Moderator meldet sich zu Wort, seine Nachricht macht traurig

WDR-Moderator Jürgen Domian (hier im Dezember 2016) war über 20 Jahre lang als „Kummerkasten der Nation“ ein fester Bestandteil im WDR. Nun steht fest, dass das Format im WDR-Fernsehen nicht weitergeführt wird.

WDR-Moderator Jürgen Domian (hier bei seiner Sendung im Dezember 2016) war über 20 Jahre lang als „Kummerkasten der Nation“ ein fester Bestandteil im WDR. Nun steht fest, dass das Format im WDR-Fernsehen nicht weitergeführt wird.

Nach langer Zeit gibt es nun ein Update zur Sendung „Domian live“. Der Moderator Jürgen Domian teilte via Facebook die Entscheidung mit.

Seit über 20 Jahren hat Jürgen Domian die Menschen mit seiner einfühlsamen Art zum Reden gebracht. Nun ist Schluss. Der Moderator teilte am Montag, 4. April 2022, auf seinem Facebook-Account mit, dass die Sendung „Domian live“ im WDR-Fernsehen nicht fortgesetzt wird. Auch als Podcast wird es das Format nicht mehr geben.

„Ihr Lieben, es hat lange gedauert. Leider konnte ich euch nicht früher etwas Handfestes mitteilen. Nun aber ist die Entscheidung gefallen: Es wird im WDR-Fernsehen keine Fortsetzung der Sendung „Domian live“ geben. Eine Einigung ist leider nicht zustande gekommen. Ich bedauere das sehr“ schrieb Jürgen Domian.

Alles zum Thema WDR
  • ARD-Korrespondent Gerd Ruge im Alter von 93 Jahren gestorben – WDR ändert Programm
  • „Kölner Treff“ Frau von Eko Fresh komplett entstellt – das ist Sarahs krasse Botschaft
  • Trotz Rückzug Armin Laschet bleibt seinen Fans in NRW erhalten
  • Nach Eklat um Moderatorin WDR trifft klare Entscheidung, Journalistin erhebt Vorwürfe
  • So spielt das Leben Wilfried Schmickler (66): Vor sechs Monaten fast tot, jetzt Preisträger
  • Nach WDR-Zoff Kölner Top-Anwalt zieht für abgesetzte Moderatorin vor Gericht
  • Ilka Bessin Wohin ist Cindy aus Marzahn verschwunden?
  • Trauer um „Lindenstraße“-Star Schauspieler Kostas Papanastasiou ist tot
  • Zum Geburtstag Kölner Kult-Figur soll auf Ampeln in der City leuchten
  • Nach 20 Jahren Beliebte WDR-Moderatorin lässt sich scheiden

Zu den Gründen für das Aus äußerte er sich nicht. Allerdings betonte Domian, dass er dem WDR eng verbunden bleiben werde.

Zahlreiche Fans des Moderators bedauern das Aus und bedanken sich. Hier einige Auszüge aus den Kommentaren:

  • Vielen Dank für deine Arbeit. Schade das es nicht weiter geht. Ich hoffe ja das ihr noch eine Lösung findet. Alles Gute und viel Glück.
  • Das ist jetzt mal keine gute Nachricht und ich finde es sehr, sehr schade. Ich wünsche dir, Domian und deinem Team alles erdenklich Gute und hoffe und wünsche mir, dass wir dich doch wieder im Fernsehen sehen werden. Alles Gute.
  • Sehr schade. Du warst immer sehr einfühlsam. Hattest immer einen guten Rat. Ich wünsche dir alles Gute und bleib gesund. Ich hoffe immer noch, dass es irgendwie weiter geht.
  • Das ist ja schade, aber vielleicht sieht man dich hoffentlich bald wieder von n einem anderen Format. Daumen sind gedrückt und Danke für die Arbeit. Alles Gute dir weiterhin und viel Glück.
  • Es gibt ja nicht nur den WDR, geh zu YouTube,Netflix oder Disney +

Auch der ehemalige Moderator der ZDF-Hitparade, Uwe Hübner,  schreibt: „Ein echter Verlust! Der traurig macht.“

Aus für „Domian live“: WDR ist Jürgen Domian „sehr dankbar“

„Jürgen Domian hat mehr als zwei Jahrzehnte mit seiner besonderen und einfühlsamen Art der Gesprächsführung das Programm des WDR bereichert“, berichtete der WDR. In der Ausnahmesituation der Coronakrise habe er seine Qualitäten als Ansprechpartner für die Sorgen und Nöte der Menschen erneut unter Beweis gestellt. „Dafür sind wir Jürgen Domian sehr dankbar“, hieß es. (susa mit dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.