Opfer noch jugendlich Düsseldorferin in Köln vergewaltigt – Polizei sucht nach diesem Mann 

Ex-„Bachelorette“ Gerda Lewis Fans müssen zweimal hingucken – so sieht sie nicht mehr aus

Gerda Lewis beim Deutschen Bloggerpreis 2018

Gerda Lewis, hier beim Deutschen Bloggerpreis 2018, kennt man normalerweise nur mit blonden Haaren. Doch für den Herbst unterzieht sich die Influencerin einer kompletten Typveränderung. 

Ex-„Bachelorette“ Gerda Lewis verabschiedet sich von ihrem Markenzeichen. Die Influencerin schwört ihren blonden Haaren ab und wird brünett. Läutet diese Typveränderung einen neuen Lebensabschnitt ein? 

Köln. Gerda Lewis überrascht mit einer völlig neuen Frisur. Nach vielen Jahren hat sich die Influencerin von ihrer gewohnten Mähne getrennt und wirkt jetzt wie ausgewechselt.

Auf Instagram präsentierte die 28-Jährige vergangene Woche ihren neuen Look. Und da mussten vermutlich sogar ihre treuen Fans direkt zweimal hinsehen: Nun ist sie nämlich keine Blondine mehr.

Gerda Lewis sieht ganz anders aus: Typveränderung durch Haarfarbe

Per Schnappschuss in ihrer Instagram-Story präsentierte Gerda Lewis ihre neue Haarfarbe. Bereits vor einiger Zeit kündigte Gerda an, dass sie ihre Haare im Herbst immer lieber dunkler trägt, vor kurzem experimentierte sie bereits mit hellbraunen Clip-Ins.

Alles zum Thema Social Media

Jetzt hat die 28-Jährige ernst gemacht und ihre Haare einer radikalen Typveränderung unterzogen. Statt blonder Mähne trägt die Influencerin nun ein sattes dunkelbraun mit verschiedenen helleren Highlights.

Gerda Lewis präsentiert sich Ende Oktober 2021 auf Instagram komplett brünett

Gerda Lewis präsentiert sich Ende Oktober 2021 auf Instagram komplett brünett. Offensichtlich hat sich die Influencerin von ihrem Markenzeichen, einer blonden Mähne, verabschiedet

Noch hat Lewis sich nicht an ihr neues Erscheinungsbild gewöhnt, wie sie auf Instagram mitteilte. „Muss noch realisieren, dass ich hier als komplett brünett aufwache“, schreibt sie.

Neuer Lebensabschnitt für Gerda Lewis

Zieht die Typveränderung auch einen neuen Lebensabschnitt nach sich? In einer Fragerunde in ihrer Instagram-Story wird Gerda gefragt, was sie in der Zukunft für Projekte geplant habe und wie es mit ihrem eigenen Business aussähe.

Genaue Details verrät die Ex-„Bachelorette“ nicht, aber sie lässt durchblicken, dass sie ihre eigene Marke „purestain“ gerne weiter voranbringen möchte.

Zurzeit gäbe es einige „extrem große Umstrukturierungen intern“, was dazu führte, dass es um die Marke etwas ruhiger geworden ist. Das soll aber nicht so bleiben, Gerda kündigt an, dass es bald wieder richtig losgehen soll.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.