Deadline Day live Neue Entwicklung bei Bundesliga-Kracher Isco – Ex-FC-Verteidiger nach Spanien

Merkwürdiges Foto Melania Trump gratuliert Sohn zum 15. – es hagelt Spott und Häme

Melania Trump richtet Sohn Barrons Krawatte

Melania Trump richtet Sohn Barron während der Amtseinführung von Donald Trump am 20. Januar 2017 die Krawatte.

Mar-a-Lago – Melania Trump (50) kann es offenbar nie jemandem recht machen. Die Art und Weise, wie sie jetzt ihrem Sohn Barron zum 15. Geburtstag gratuliert hat, wird im Netz zerrissen – und zugegeben: Das Foto, das die ehemalige First Lady und Frau von Ex-US-Präsident Donald Trump (74) auf Twitter teilte, ist gewöhnungsbedürftig.

  • Melania Trump gratuliert Sohn Barron zum 15. Geburtstag
  • Ehemalige First Lady teilt Foto auf ihrem Twitter-Kanal
  • Nutzer sind irritiert von Melania Trumps Geburtstagsglückwünschen

„Happy birthday BWT“ – mit diesen Worten gratulierte Melania Trump ihrem Sohn auf Twitter. Dazu postete sie ein Foto einer 15 aus Luftballons. So weit, so normal.

Alles zum Thema Weihnachten

Doch irgendetwas stimmt mit diesem Bild nicht. Denn es mag nicht so richtig zu diesem freudigen Anlass, einem Geburtstag, passen.

Melania Trump: Viel Häme für ihre Glückwünsche an Sohn Barron

Die Luftballons sind schwarz, das Foto ist in Sepia-Farben gehalten, wirkt sehr trist und farblos. Gute Laune kommt da nicht auf. Im Gegenteil: Viele Twitter-Nutzer fühlen sich eher an einen Horrorfilm erinnert.

In den Kommentaren heißt es unter anderem:

  • „Warum dachte ich, dass das eine gruselige Schrift mit Blutstropfen oder so etwas ist? Das ist der schrecklichste Geburtstagsgruß, den ich je gesehen habe.“
  • „Sogar das Geburtstagsbild ist in dunklen Sepia-Tönen, sehr seltsam.“
  • „Ich hoffe, sie erzieht keinen Serienmörder, so wie das Ambiente ist und sie ihr Kind nennt.“
  • „Wie festlich! Nichts sagt so gut ‚Happy birthday‘ zu einem 15-Jährigen wie ein schwarzer Ballon, von dem Blut zu tropfen scheint.“

Ein anderer Nutzer richtet sich direkt an den 15-jährigen Barron Trump: „Du bist ein paar Jahre davon entfernt, deine Eltern verlassen zu können. Renn!“

Ganz schön fies – findet auch ein anderer Nutzer, der einer der wenigen ist, der in den Kommentaren in eine andere Kerbe schlägt: „Wenn ich die Antworten so lese… die Menschen sind so krank. Das ist eine Mutter, die ihren Sohn feiert.“ Dazu setzte er den Hashtag #HateHasNoHomeHere (Hass ist hier nicht zu Hause).

Melania Trump nicht zum ersten Mal auf Social Media verspottet

Einen derartigen Gegenwind ist Melania Trump jedoch schon gewohnt. Immer wieder sorgten auch ihre Dekorationen zu anderen Anlässen für Häme.

Etwa als sie das Weiße Haus für Weihnachten dekorierte – damals wurde ihr vorgeworfen, die Bleibe des US-Präsidenten in einen Eispalast zu verwandeln und Endzeitstimmung zu verbreiten. Melania hatte nämlich kühle, weiße Deko verwendet.

Ein Jahr später griff sie auf mehr Farbe zurück, ließ viele knallrotte Weihnachtsbäume aufstellen. Auch das passte vielen nicht. Die Kritiker schossen sich wieder auf Melanias Dekoration ein – dieses Mal war es offenbar zu viel Farbe.

Wichtig ist aber in erster Linie, dass Sohn Barron Trump sich über die Glückwünsche gefreut hat und einen schönen Geburtstag hatte. Das wünschten ihm dann doch auch noch einige Menschen in dem sozialen Netzwerk. (so)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.