Musik-Video UFO über Köln gesichtet: Dahinter stecken aber keine Außerirdischen

Ein Ufo über Köln

Ein Ufo über der Kölner Hohenzollernbrücke.

Gute Laune aus dem All: Björn Heuser feiert Video-Premiere seines Song „Em nächste Leeve“.

Köln. Moment mal: Plötzlich tut sich am Kölner Himmel ein Objekt auf, fliegt über die Hohenzollernbrücke bis hin zum Dom und landet auf dem Roncalliplatz. Bevor aber jetzt Tumulte ausbricht: Kein Grund zur Panik, denn hinter der Aktion stecken natürlich keine Außerirdischen, sondern Kölns Mitsing-König Björn Heuser.

Auf EXPRESS.de feiert der Liedermacher mit der nächsten eigenen Komposition am heutigen Freitag (29. Oktober) Video-Premiere seines Sessions-Hits „Im nächste Levve“ – und da hat sich Heuser etwas Besonderes einfallen lassen:

In Kooperation mit Time Ride, wo Björn Heuser ohnehin einen Schaffner spielt, begibt sich der Musiker auf eine Zeitreise durch Köln und stellt fest: „Eigentlich würde ich auch im nächsten Leben genau das tun, was ich gerade mache.“ So beginnt er seine Reise mit der Ufo-Landung und endet im Köln des 19. Jahrhunderts.

Alles zum Thema Musik
  • Stefanie Hertel ganz privat Schlagerstar richtig sauer – „Das ist eine Riesensauerei“
  • Schlager Erkannt? Als Kind sang sie mit Rolf Zuckowski – heute ist sie selbst ein Star
  • Schon im Urlaub gehört? Welche Sommerhits in Spanien rauf und runter laufen
  • 40 Mio. CDs und Schallplatten Schlager-Star ist tot – Beisetzung auf Melaten in Köln
  • Von wegen Luxus So leben die DJs, die auf Mallorca am Ballermann Stimmung machen
  • Schock für alle Kasalla-Fans Kölner Band traurig: „Mussten uns der bitteren Wahrheit stellen“
  • Bewegender Moment in Köln 350 schwarze Kreuze aufgestellt – das steckt dahinter
  • Emotionen und Tränen Andrea Berg Hand in Hand mit Vanessa Mai – Höhner krönen Gomez
  • „Nicht bereit“ Auch Konzert in Köln betroffen: Superstar Shawn Mendes sagt alle Auftritte ab
  • „Gäste fühlten sich unwohl“ Reggae-Band betritt die Bühne – Konzert wird umgehend abgebrochen
Björn Heuser als Astronaut

Björn Heuser kommt als Astronaut auf die Erde und landet in Köln. Im EXPRESS informiert er sich, was die Erdlinge so treiben.

Schöne heile, kölsche Welt? „Nicht ganz“, verrät Björn Heuser. Denn ein wenig verarbeitet er damit auch die Gefühle aus der Kindheit, als die kölsche Musik nicht ganz so angesagt war. „Ich war damals eher der uncoole Außenseiter“, sagt Heuser mit Blick auf die Schulzeit.

War uncool: Björn Heuser verarbeitet Kindheit in Köln

„Wenn andere eher Hip Hop oder die Ärzte gut fanden, habe ich die Bläck Fööss rauf und runter gehört. Das war damals etwas anderes als heute. Wenn heute 15-jährige zu Kasalla gehen, ist das ja völlig normal.“

Deshalb ist seine Botschaft in dem Gute-Laune-Ufo-Song auch ganz klar: „Auch wenn es manchmal steinige Wege sind, so hat es sich gelohnt, für Köln und die kölsche Sproch ein Herz zu haben. Deshalb ist der Song auch wirklich autobiographisch.“

Auch EXPRESS.de hörte schon mal hinein in Heusers neuen Sessionstitel: Und da ist wirklich gute Laune, kölsches Lebensgefühl und Tanzen angesagt. Noch mehr lohnt sich allerdings das Video, denn die Ausschnitte von Time Ride sind sehr gut gelungen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.