+++ EILMELDUNG +++ Große Trauer um „Tribute von Panem“-Star Schauspieler Donald Sutherland ist tot

+++ EILMELDUNG +++ Große Trauer um „Tribute von Panem“-Star Schauspieler Donald Sutherland ist tot

Kneipensterben im VeedelNach 25 Jahren – beliebte Kölner Cocktailbar dicht

Das Rubinrot in Köln-Ehrenfeld auf der Sömmeringstraße.

Das Rubinrot in Köln-Ehrenfeld ist derzeit geschlossen. Gesucht wird jemand, der die Cocktailbar übernimmt.

Eine weitere beliebte Bar in Köln-Ehrenfeld hat dichtgemacht. Eine Immobilienmaklerin bemüht sich derzeit, die Kult-Location zu erhalten. Wie die Chancen stehen, hat sie EXPRESS.de verraten.

von Julian Meiser (jm)

Diese Nachricht ist für viele Ehrenfelder und Ehrenfelderinnen ein Schock gewesen: Das Rubinrot in der Kölner Sömmeringstraße macht dicht!

Seit zwei Monaten schon ist die gemütliche Cocktailbar geschlossen. Immobilienmaklerin Giusi Radke setzt allerdings alles daran, eine geeignete Nachfolgeschaft für das Rubinrot zu finden – und es sieht gut aus!

Köln-Ehrenfeld: Wer übernimmt das Rubinrot?

„Trends kommen und gehen, das Rubinrot bleibt“ – dieser Spruch findet sich noch heute auf der Homepage der Cocktailbar. Um dieses Versprechen einzuhalten, bemüht sich Immobilienmaklerin Giusi Radke aktuell um einen passenden Nachfolger oder eine passende Nachfolgerin für den einstigen Betreiber.

Alles zum Thema Ehrenfeld

Gegenüber EXPRESS.de erklärt Radke am Montag (20. November 2023), dass der einstige Pächter das Rubinrot „aus gesundheitlichen Gründen“ nicht mehr weiterführen könne. „Es liegt uns am Herzen, dass das Rubinrot erhalten bleibt. Wir suchen jemanden, der diese Kult-Bar genauso weiterführt, wie sie in den letzten 25 Jahren geführt worden ist“, benennt Radke ihren Plan.

Gladbach, Pauli, Werder und mehr

Diese Fußball-Kneipen gibt es in Köln

1/6

Selbst beschreibt sich das Rubinrot auf der eigenen (noch bestehenden) Homepage so: „Hier wird auf etwaigen Firlefanz und Chichi seit jeher verzichtet, und sich auf das Wesentliche konzentriert: qualitative Drinks und ein entspanntes Ambiente.“ Es ist eine Selbstbeschreibung, der viele Stammkundinnen und -kunden zustimmen würden.

Die Maklerin bestätigt auf EXPRESS.de-Nachfrage: „Es gibt mehrere konkrete Interessenten, die sich das Lokal morgen auch nochmal anschauen werden. Die Besichtigungen laufen.“ Die Interessenten seien alles gastronomisch erfahrene Personen aus Köln, die das Rubinrot auch in seiner bisherigen Form kennen.

Hier an der EXPRESS.de-Umfrage teilnehmen:

Allerdings ist Radke auch für abweichende Pläne der Interessierten offen: „Es kann natürlich nicht Ewigkeiten leer stehen. Dementsprechend werde ich mir auch andere Konzepte anhören – und dann werde ich mit dem Eigentümer entscheiden, was wir machen.“

Ehrenfeld ist in den vergangenen Monaten von einem Kneipensterben heimgesucht worden: Das Resistance in der Geisselstraße musste seine Pforten schließen, genauso wie die Kneipe Zoo auf der Venloer Straße oder das Schulz in der Neuehrenfelder Landmannstraße. Das Rubinrot soll davor gerettet werden.