Autounfall in Köln Fahrer schwer verletzt – Straße und Auffahrt derzeit gesperrt

Köln rockt Nächste Weltstars kündigen Tour an: Diese Bands spielen im Sommer im Stadion

Die Musiker Flea, Chad Smith und Anthony Kiedis stehen auf der Bühne

Die Red Hot Chili Peppers, hier bei einem Konzert 2017 in San Diego, kommen nach Köln.

Lang war die Konzert-Pause, bedingt durch die Corona-Pandemie. Doch 2022 soll ein Open-Air-Sommer der Superlative in Köln werden: Jetzt haben die nächsten Weltstars ein Konzert im Rheinenergie-Stadion angekündigt. 

Köln. Seit mehr als 30 Jahren sind die Red Hot Chili Peppers im Musikgeschäft und mit ihrem funkigen Hardrock und feinfühligen Balladen längst Kult: Ihr Album „Blood Sugar Sex Magik“ mit den Hitsingles „Give it away“ oder „Under the Bridge“ kennt wohl jeder, der inzwischen die 40 überschritten hat. 

Red Hot Chili Peppers: Auftritt in Köln am 5. Juli 2022

Zwar lässt das 2019 angekündigte zwölfte Studioalbum der US-Amerikaner weiter auf sich warten, doch dafür gaben die Musiker jetzt eine neue Tournee bekannt. Und die führt sie am 5. Juli 2021 auch ins Rheinenergie-Stadion

Neben Hamburg ist es das einzige Deutschland-Konzert der Band, für die der reguläre Vorverkauf am 15. Oktober startet.

Alles zum Thema Corona
  • „Absolut unerlässlich“ Kölner Zoo erhöht die Preise deutlich – das zahlen Besucher jetzt
  • Massen-Kälbersterben? So sieht die Wahrheit in der deutschen Milchindustrie aus
  • „Schwerer nationaler Notfall“ Kim Jong-Un riegelt Nordkorea ab, Panikkäufe
  • 17 Millionen Betroffene in Deutschland Es gibt eine versteckte Pandemie – was wir jetzt tun können
  • Neue Corona-Welle im Herbst? Nach Treffen mit Lauterbach: Ministerien fordern „Masterplan“
  • Corona aktuell Lauterbach lobt plötzlich Großbritannien – wegen Long Covid
  • Droht neue Pandemie? Pocken breiten sich plötzlich aus – weitere Fälle in Europa und den USA
  • Millionen Pflegekräfte profitieren „Unermüdlicher Einsatz“: Bundestag beschließt saftigen Corona-Bonus
  • Corona-Chaos Apotheker Simon Krivec (34) aus NRW packt aus: „Das glaubt mir keiner“
  • Pandemie-Pakt „Stetig zunehmende Bedrohung“ – was Lauterbach und die G7-Staaten jetzt planen

Für Lutz Wingerath, Geschäftsführer der Kölner Sportstätten, ist es ein weiterer Erfolg im hart umkämpften Open-Air-Business unter den Stadion-Betreibern. 

Nun sind bereits sechs Shows geplant: Den Beginn machen die  „Die Ärzte“ (4. Juni), gefolgt von den „Toten Hosen“ (10. Juni). „Kasalla“ feiern am 17. Juni ihr bis dato größtes Konzert, „Die Fantastischen Vier“ rappen am 18. Juni, „Iron Maiden“ rocken am 2. Juli, gefolgt von den Chili Peppers (5. Juli). (jan)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.