„Da bin ich stolz drauf“Lukas Podolski verkündet Eröffnung einer Döner-Filiale an Kölner Prestige-Ort

Lukas Podolski in seinem Döner-Laden.

Lukas Podolski eröffnet mit seiner Mangal-Kette eine Filiale am Kölner Flughafen. Unser Foto zeigt ihn Ende 2022 bei der Eröffnung in Hürth.

Das Döner-Imperium von Lukas Podolski wächst weiter. Nun hat sich seine Kette Mangal ein Ladenlokal am Kölner Flughafen gesichert. Zudem stehen zwei Fußball-Highlights im kommenden Jahr an.

von Marcel Schwamborn (msw)

Am Montag (27. November 2023) konnte Lukas Podolski (38) nach fünfwöchiger Verletzungspause wieder am Mannschaftstraining von Gornik Zabrze teilnehmen. Der Ex-FC-Profi ist heiß auf sein Comeback.

Parallel zu seinem Fußballtraining bringt der Weltmeister aber auch seine geschäftlichen Aktivitäten weiter voran. Und da konnte er im Gespräch mit EXPRESS.de Neuigkeiten präsentieren: „Wir haben uns einen Prestige-Standort für unsere Döner-Kette gesichert. Da bin ich schon stolz drauf, eine bessere Location gibt es nicht.“

Lukas Podolski: Neue Filiale im Abflugbereich von Terminal 1

Demnächst wird eine Filiale der Mangal-Kette am Flughafen Köln/Bonn eröffnet. Im Abflug-Bereich von Terminal 1 wird nun ein 200 Quadratmeter großes Ladenlokal umgebaut. „Wir suchen immer nach guten Standorten und versuchen uns weiterzuentwickeln. Da ist die Lage am Flughafen, wo immer viele Menschen unterwegs sind, perfekt“, sagt Podolski.

Alles zum Thema Flughafen Köln/Bonn

1
/
4

Das Döner-Imperium wächst immer weiter. „Vor sechs Jahren haben wir den ersten Laden aufgemacht. Inzwischen arbeiten wir seit einem Jahr auch schon mit einem Franchise-System. Da haben wir eine echte Marke kreiert“, sagt der Stürmer stolz. „Überall auf der Welt, wo ich auftauche, werde ich auf unsere Döner angesprochen. Da zeigt es sich, dass sich die Arbeit und die Meetings auszahlen.“

Neben dem Mangal-Coup am Flughafen freut sich Podolski auch noch über zwei Fußball-Highlights. Am 14. Januar 2024 steigt bereits zum zehnten Mal das Hallenturnier in Gummersbach. FC Schalke 04, SC Paderborn, Gornik Zabrze, Rot-Weiß Oberhausen, Kickers Emden und der FC Gütersloh nehmen daran teil.

Highlight ist in jedem Jahr vor allem das Promi-Match. Poldis Team wird sich diesmal mit einer Auswahl messen, die der erfolgreiche Singer-Songwriter Nico Santos zusammenstellen wird. Der Musiker verspricht, mit einer Mannschaft von nationalen und internationalen Top-Stars der Musik-, Sport- und Showbranche aufzulaufen.

Lukas Podolski: Hallenturnier mit Promi-Kick gegen Nico Santos

Mit dem Turnier werden jährlich Spendengelder für die Lukas Podolski Stiftung gesammelt. „Es geht darum, dass die Leute Spaß haben und dass wir was Gutes tun“, sagt er. „Es liegt mir sehr am Herzen, mich für sozial benachteiligte Kinder und Jugendlichen einzusetzen.“

Schließlich geht Anfang Januar auch noch die sogenannte „Baller League“ an den Start. Zusammen mit Dortmunds Weltmeister-Kollege Mats Hummels (34) organisiert Podolski das neue Hallenfußball-Event, was auf diversen Portalen gestreamt werden wird.