Kölner Zoo wird 160 Hier gratuliert ein XXL-Promi: Sohn ist Tierpfleger im Zoo!

Calli1

Matze Knop mit dem prominenten Gratulanten mit Pinguin-Maske.

Köln – Gratulation ins Kölner Reich der Tiere! Der Zoo in Riehl feiert am 22. Juli sein 160-jähriges Bestehen.

Zu den XXL-Promi-Gratulanten gehört das Schwergewicht Reiner „Calli“ Calmund (wie er jetzt über 50 Kilo abnahm – hier lesen Sie mehr) . Der frühere Manager von Bayer 04 Leverkusen verblüfft dabei mit zwei Top-Geschichten.

In einem Jubiläumsbeitrag für den Zoo schreibt Calli (71, Vater von sechs Kindern, vier Enkel) einleitend: „Ich liebe meine kölsche Heimat und wenn ich sie in den vergangenen Jahren besucht habe, fand ich auch immer den Weg in den Zoo. Mittlerweile passiert die fünfte Generation der Familie Calmund die charakteristischen Gittertore.“

Der Pavianfelsen, Reiner Calmunds Lieblingsort im Kölner Zoo

Für ihn als „kleinen Feez“ an der Seite seiner Eltern und Großeltern sei der Pavianfelsen am spannendsten gewesen.

Calli

Matze Knop mit Reiner Calmund, der Komiker und Calli produzieren gemeinsame Fußball-Podcasts.

Und jetzt kommt´s: Den langjährigen Tierpfleger und Pavianfütterer vom Felsen machte Calli einst zum Zeugwart bei Bayer 04!

Callis dickste Klöpste vom Pokalsieg mit Bayer 04 1983 – hier lesen Sie mehr

„Mein Kumpel Hansi Blum", schreibt Calmund – und erzählt mit einem Augenzwinkern, wie der Hansi „seinen ganzen Ehrgeiz“ darauf verwendet habe, „der Big Boss am Pavianfelsen zu werden, (...), am Ende schaffte er es aber nur auf Rang zwei, der Pavian-Boss blieb alleiniger Herrscher auf dem Felsen.“ 

Unvergessliche Kölner Zoo-Geschichten – hier lesen Sie mehr

Und was passierte dann? Jetzt kommt der Bayer-Humor! Calli schreibt: „Nach diesem anstrengenden Job wechselte Hansi als Betreuer und Zeugwart zu Bayer Leverkusen – aber auch da reichte es, gerade 2002, nur zu drei Vizetiteln.“  Mittlerweile ist Hansi „Vize“ Blum in Rente.

Reiner Calmunds Sohn arbeitet im Kölner Zoo

Die enge Verbundenheit der Calmunds zum Zoo unterstreicht Calli außerdem mit der Nachricht, dass sein Sohn Marcel trotz einer Ausbildung als Physiotherapeut mittlerweile auch als Tierpfleger im Kölner Zoo beschäftigt ist. Seine große Tierliebe habe ihn dazu gebracht.

Gegenüber EXPRESS lobte Calmund Zoodirektor Theo Pagel, und zwar im Fußballjargon: „Als Präsident des Weltzooverbandes ist Theo Pagel Champions League. Eine große Ehre für Professor Pagel, den Zoo und die Stadt Köln. Wie viele Kölner würden sich wünschen, in ihrer Disziplin an der Weltspitze zu stehen.“

Ob er da wohl einen bestimmten Verein und seine Fans meint? Calli, man sieht sich beim nächsten Derby!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.