Chaos vor FC-Auftakt Ticket-Probleme bei Hunderten Fans: QR-Codes streiken beim Einlass

Servus statt alaaf Nach Augustiner-Hammer: Nächstes bayrisches Lokal am Kölner Heumarkt eröffnet

Gastronomie-Neueröffnung auf dem Heumarkt in der Kölner Altstadt: Das Bayerische Restaurant Starnberger Alm.

Am Donnerstag (20. Januar 2022) eröffnete die „Starnberger Alm“ am Kölner Heumarkt.

Bayrische Invasion in Köln: Im Spätsommer zieht die Augustiner Brauerei in das ehemalige Maredo, bereits in der vergangenen Woche eröffnete mit der „Starnberger Alm“ ein weiteres bayrisches Restaurant am Heumarkt.

Aus Alaaf wird Servus: In der vergangenen Woche berichtete EXPRESS.de bereits über das Gastronomie-Beben am Kölner Heumarkt – denn die Traditionsbrauerei Augustiner bezieht das ehemalige Maredo und will dort ab Spätsommer bei ihren Gästen mit bayrischem Bier und Speisen und Speisen punkten.

Doch bereits am vergangenen Donnerstag (20. Januar 2022) eröffnete ebenfalls ein bayrisches Restaurant direkt am Heumarkt. Wird die „Starnberger Alm“ der neue „Stern des Südens“ in der Kölner Altstadt?

Köln: „Starnberger Alm“ am Kölner Heumarkt eröffnet

Das bayrische Restaurant befindet sich am Heumarkt 52 – dort war zuvor das italienische Lokal „La Tagliatelle“ angesiedelt. Nun hat die Bonner Firma Apeiron zugeschlagen, die mit ihren Marken The Ash und L’Osteria zuvor bereits erfolgreiche Gasto-Konzepte etablieren konnten. Mit der „Starnberger Alm“ folgte jetzt das erste Konzept mit deutscher Küche.

Alles zum Thema Heumarkt
  • „Liebe diese Stadt“ Kölner Heumarkt: Gänsehaut-Momente beim Benefizkonzert für die Ukraine
  • Zum Weltfrauentag Verschiedene Demos in Köln geplant – Polizei erwartet Verkehrsstörungen
  • Karnevals-News Auftritt abgesagt: Nächste Kölner Band in Corona-Falle – Sebus rockt Dorint
  • Karneval 2022 in Köln Zülpicher Straße bleibt während der jecken Tage abgesperrt
  • Karnevals-News Kölner Dreigestirn: Entscheidung zu dritter Amtszeit, Biwak ist zurück
  • Karnevals-News Wieder Tanzbrunnen? Ort der Kölner ARD-Sitzung fix, Rote Funken mit Ansage
  • Servus statt alaaf Nach Augustiner-Hammer: Nächstes bayrisches Lokal am Kölner Heumarkt eröffnet
  • Karnevals-News Kölner Dreigestirn vor Tränen-Tour, Zoch-Absagen in Kölner Veedeln
  • „Kölsch wird verdrängt“ Augustiner-Brauhaus am Heumarkt: So reagieren die Kölner auf das Gastro-Beben
  • Gastro-Hammer perfekt Jetzt ist klar, wer das Maredo am Kölner Heumarkt beerbt

„Es war klar für uns, dass wir nicht mit den alteingesessenen Kölner Brauhäusern und Restaurants rundum den Heumarkt konkurrieren wollen. Da es für uns aber schon immer ein Traum war, auch ein deutsches Konzept auf den Markt zu bringen, haben wir uns für die bayrische Variante entschieden“, sagt Benjamin Walter, Director of Marketing und Social Media bei Apeiron.

Gastronomie-Neueröffnung auf dem Heumarkt in der Kölner Altstadt: Das Bayerische Restaurant Starnberger Alm.

O'zapft is! Tyler Hahne ist der Geschäftsführer der Starnberger Alm am Kölner Heumarkt.

Dabei sei bei dem Objekt am Heumarkt alles sehr schnell gegangen: „Von der Unterschrift bis zur Eröffnung sind gerade einmal vier Monate vergangen. Wir haben wirklich einen großen Aufwand betrieben, so schnell wie möglich eröffnen zu können.“

Köln: „Starnberger Alm“: Tradition trifft auf Moderne

Dafür hat sich Apeiron mit der Starnberger Brauerei zusammengetan – es ist das einzige Bier, das in dem Restaurant ausgeschenkt wird. In der „Starnberger Alm“ trifft die traditionelle bayrische Küche – Weißwurst, Leberkäse oder Schweinshaxe inklusive – auf eine moderne, aber trotzdem gemütliche Einrichtung. „Wir wollen mit der ‚Starnberger Alm‘ das bayrische Lebensgefühl nach Köln bringen. Dafür setzen wir auf traditionelle, aber auch moderne Elemente. Es herrscht eine gewisse Gemütlichkeit, die Gäste sollen jedoch gleichzeitig auch nicht das Gefühl bekommen, in einem uralten Brauhaus zu sitzen“, sagt Benjamin Walter.

Das Konzept werde bislang außerordentlich gut angenommen: Trotz wenig Werbung vor dem Start seien laut Walter bereits ein bis zwei Wochen vorher Reservierungen eingegangen. 

Köln: Bayrische Konkurrenz am Heumarkt wird größer

Immer mehr Bayern am und rund um den Heumarkt: Dass in naher Zukunft neben dem Alpen-Restaurant „Servus Colonia Alpina“ mit der Großmarke Augustiner weitere namhafte Konkurrenz in die direkte Nachbarschaft zieht, sieht Walter nicht negativ: „Konkurrenz belebt das Geschäft. Wir haben Standorte lieber, an denen viel los ist und auch die Laufkundschaft auf uns aufmerksam wird. So haben die Kölner die Möglichkeit, sich und die Lokale auszuprobieren – ist doch auch ein Vorteil für beide Seiten.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.